100 Songs – Teil 3 (In A Silent Way)

Über Miles Davis wurde und wird viel geschrieben. Und neben klassischer Musik ist Jazz wohl das Genre schlechthin, welches besonders dazu verleitet, kompositorische Details in mannigfaltigem Fachvokabular breitzutreten und jede Facette der Instrumentbeherrschung zu durchleuchten. Was am Ende oft fehlt, ist die schlichte emotionale Erfahrung des Gehörten.

In A Silent Way ist jedoch mehr als lediglich ein bahnbrechendes Album, welches Elektronik und Improvisation zu einer luftig-leichten Klangwolke verschmelzen lässt. Besonders der Titel-Track ist ein zurückhaltend wimmernder, alle Sinne wärmender, melancholisch sanftmütiger Appell an ein Erfühlen und Erfahren – eine flirrende Kontemplation, bestechend schlicht.

InASilentWay

In A Silent Way ist auch eines der feinsten Beispiele, wie mit Instrumenten mehr gesagt und mitgeteilt werden kann, mehr als es 1000 Worte vermögen. Hier wird diese Floskel tatsächlich wahr. Das Meisterstück von Joe Zawinul und Miles Davis schmiegt sich an den Hörer an, überwältigt jedweden Jazz-Muffel.

Lassen wir uns begeistern und erfreuen. Hier kann man das Meisterwerk hören.

SomeVaporTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.