100 Songs – Teil 4 (Is Jesus Your Pal?)

Das isländische Musikerkollektiv GusGus, auch gerne als Gus Gus tituliert, hat mit dem 1997 erschienenen Album Polydistortion ein gelungenes, vielfältiges Album abgeliefert. Nach zahlreichen Wechseln der Stammformation sind GusGus auch heute noch aktiv, haben jedoch den Charme der frühen Tage verloren und fokussierten sich zuletzt immer mehr auf trashigen Eurodance.

Is Jesus Your Pal? freilich bleibt als genialer Song, auch nach mehr als einem Jahrzehnt, bestehen. Die Cover-Version, das Original stammt von einer anderen isländischen Band namens Slowblow, ist eine kühle, von ruhiger Traurigkeit getragene Meditation. Die musikalische Umsetzung von Textpassagen wie „Do you need someone too, just like those people who find peace in someone’s promises?“ ist mit dem nüchtern Beat virtuos gelungen. Die Verinnerlichung des Szenarios – des fast teilnahmslosen Zusehens des eigenen Untergangs und Scheiterns – wird mit minimalstem Einsatz der Mittel dargestellt. Gerade das fatalistische Trällern kontrastiert die Inhaltsschwere, steigert die Wirkung. Die Conclusio „If you reach out for more, you’ll find nothing but sorrow.“ ist eine depressive Meisterleistung. Wenngleich die Lyrics auch von Slowblow stammen, so ist es letztlich die reduzierte Interpretation von GusGus, welche dieses Lied unvergesslich macht.

Eine Hörprobe ist hier zu finden.

Weiterführende Links:

Slowblow auf Wikipedia

GusGus (Offizielle Webseite)

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.