Black Lips im Anmarsch

In Kürze wird sich eine berüchtigte Live-Band in hiesigen Gefilden die Ehre geben.  Die Black Lips sind stets für Eskapaden gut, pflegen das Image der durchgeknallten Krawallmacher. Man könnte aufgrund all des Tamtams fast übersehen, dass sie auch eingängige, gefällige Musik fabrizieren.

Foto von Jonnie Craig
Foto von Jonnie Craig

In wenigen Wochen erscheint mit 200 Million Thousand das fünfte Album der schräg-punkigen Retro-Rocker. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier vorab einen kostenlosen Download des Tracks Short Fuse, welcher einmal mehr zum Abhotten einlädt.

Wie dies Video vorzüglich zeigt, sind Konzerte der Black Lips wahrlich keine Kindergeburtstage. Erst vor wenigen Tagen musste die Band Hals über Kopf während einer Tour durch Indien vor der Polizei fliehen, weil sich Gitarrist Cole Alexander inmitten eines Auftritts splitternackt auszog und in die Zuschauermenge sprang. Näheres dazu findet man hier, die bandeigene Schilderung der Odyssee aus Indien auf ihrer Homepage.

Trotz all der Allüren und Skandälchen lohnt es sich, der Band aus Atlanta ein Ohr zu leihen. Die Musik tönt – dies abgedroschene Wort trifft es leider bestens – schnörkellos und direkt, eine pure Wonne ohne Schnickschnack. Einfach einmal ausprobieren!

Konzerte in Deutschland:

05.02.2009 München, 59:1
06.02.2009 Berlin, Festsaal Kreuzberg
07.02.2009 Hamburg, Molotow
08.02.2009 Köln, Gebäude 9

Link:

Portrait auf laut.de

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.