6 thoughts on “Hardcore gegen Nazis verteidigen

  1. Aaah, jetzt weiss ich, was du mit hardcore meinst. Ich hab mir schon Sorgen gemacht. Ich klick gleich mal…

  2. Und wer verteidigt die Menschheit vor den Bedrohungen durch den Linksradikalismus?
    Mal ganz im Ernst und aus rationaler Perspektive: Ist der Rechtsradikalismus in Deutschland derzeit angesichts zahlloser rassistisch motivierter Übergriffe und Ehrenmorde seitens der ach so toleranten Muslime tatsächlich unser größtes Problem?

    Mit der Nazikeule kann man immer so schön von den tatsächlichen Problemen in Deutschland ablenken (Arbeitslosigkeit, islamistische Gewalt, falsch verstandene Toleranz gegenüber westlicher Kultur feindlich gesonnenen „Migranten“, …) – aber reden wir lieber wieder über Musik. Ich krieg sonst Kopfweh …

  3. Oh man Tux…dieses „wir dürfen die Atombombe nicht verteufeln, da biologische Waffen auch ganz furchtbar sind“-Argument ist doch Scheiße.

    „Kein Bock auf Nazis“ ist auch kein militantes Anti-Fa-Bündnis. Der Schutz vor Extremismus egal welcher Art, sollte immer aus der Mitte der Gesellschaft ausgehen, genau dort sehe ich mich auch…

    Es gibt zur Zeit viele brennende Probleme und noch mehr Brandherde. Es muss aber möglich sein, in einem Artikel genau ein Problem zu benennen und nicht alles zu einer unappetitlichen Suppe zu verrühren. Sonst wird es nie zu einer Problemlösung kommen.

    DifferentStars

  4. @ tux: Nazikeule? Andersrum wird ein Schuh draus: Warum kommen Typen wie Du immer zu entsprechenden Anlässen aus ihren Löchern gekrochen, um rechtsextreme Gewalt zu verharmlosen? Warum rechnen Typen wie Du jedes Opfer von Nazi-Gewalt sofort 1:1 gegen ein Opfer von Migranten-Gewalt auf?

    Und warum funktioniert das bei Typen wie Dir immer nur in eine Richtung? Stell Dir vor, ein Migrant hätte einen Deutschen angegriffen … hättest Du im Gegenzug rechtsextreme Gewalt angeführt, um den Angriff des Migranten zu relativieren?

    Nein, hättest Du nicht?! Siehst Du, jetzt wird klar, wessen Geistes Kind Typen wie Du wirklich sind.

  5. der travis aus dem film

    yo…hier gehts nur darum daß das wort „hardcore“ von ner braunen sXX als ware/markenname geschützt wird………würd mich auch ankotzen wenns ne linke zecke wär…bäääähhhh

  6. @der travis aus dem film: Sorry fürs xx des S-Wortes…leider sind die Sxxe immer die ersten, die bei sowas Klagen…und Recht würden sie auch bekommen…auch wenn’s nicht gerecht ist. Das deutsche Gesetzt ist da sehr streng und Blogger für die Kommentare verantwortlich.

    Call me ruhig Spießer now…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.