Internet-Stalking deluxe?

So – mal eine Warnung an alle. Besonders die, die irgendwie Musik machen und sich anmaßen, sich Sänger, Sängerin oder Band zu nennen. Insbesondere die, die dann auch noch „professionell“ sein wollen. Solltet ihr mir in meinem Privatleben blöd kommen – weiß ich mich zu rächen.

Und nein – ich werde es nicht bei Verunglimpfungen in diesem Blog belassen – ich werde euch da treffen, wo es richtig weh tut. Ich bin eingeweiht in die hohe Kunst des Sandburgen-kaputt-hauens. Det wird euch richtig schaden und dann seit ihr ein Niemand mehr. Zumindest für Wikipedia.

Noch schule ich meine Fähigkeiten als Zuschauerin – bin aber mit den Techniken des Löschsportes dort schon sehr vertraut.

Ein neuer Lehrmeister weist meinen Weg. Zeigt, wie mann aus dem Nichts auftaucht und seinen Einstand in der Schrebergartenkolonie – der enzyklopädischen Community – mit einer Löschattacke feiert.

Arena frei für:  Knusterkluster mag  Nihiling nicht

Mir sind schon so einige Wikipedia-Artikel ins Auge gefallen, die sich leicht (und wesentlich leichter) löschen ließen. Also nochmal zum Mitschreiben. Solltet ihr mir begegnen, dann sorgt gut dafür, dass ich

a) immer Freidrinks,

b) freien Eintritt zu Konzerten

b) Presse Promo-CDs

d) sexuelle Gefallen jeder Art

d) Geld in jeder Form sowieso

bekomme. Am besten unaufgefordert und freiwilliges Zeichen eurer Wertschätzung für mich.

—–

[Ironie-Modus aus]

Nihiling sind eine sehr interessante von vielfältigen Einflüssen geprägte Post-Rock Band. Sehr schön besprochen von Peter auf den Schallgrenzen. (weitere Reviews: Musikreviews, laut.de, Plattentest)

Während ich den kranken SomeVapourTrails hege und pflege, Tee koche…kreucht und fleucht dieser immer wieder aus dem Krankenbett als Ritter wider dem Löschwahn.

DifferentStars

Mehr zum Thema Wikipedia-Löschsport
: Wikipedia und die Musik: Ein Vandalenakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.