Generation Sex

The Divine Comedy – Generation Sex

Bewegt man sich, auch auf vermeintlich sicheren Pfaden durchs Netz, verstärkt sich der Eindruck, wir sind schon längst von der Generation Sex zur Generation Porno gewandelt worden. Die Generation Erotik kennt schon niemand mehr. Bzw. denkt jeder bei Erotik sofort ans nächste Eros-Center. Von der Generation Sinnlichkeit träumen nur noch ganz wenige.

Gestern bin ich einem Referrer gefolgt, der in unserem Stats-Dashboard landete und war dann einigermassen erstaunt. Fand ich mich doch auf einem Blog wieder, betrieben von einer Cam-Hure. Thema des Beitrages war, dass sie via Cam2Cam die Schwänze ihrer Kunden beim Wischsen wieder erkennen könne. Oder so… Frauen erniedrigen sich eben gerne öffentlich.

Ich habe keine Problem mit weiblichen oder männlichen Geschlechtsorganen in der Öffentlichkeit konfrontiert zu werden… so lange dies am FKK-Strand oder der Sauna geschieht. Und die uns eigenen Körpermerkmale eben da hängen oder sitzen wie Gott sie schuf. Würde mir da etwas stehend entgegen kommen, wärs schon was anderes. Hervorstechende Silikonbrüste fänd‘ ich einfach hässlich und ich würd‘ mir die Schmerzen bei der Op vorstellen.. stünde bei fremden Männern was am Strand… wär‘ ich wohl am falschen Ort gelandet… oder die… oder einem wär‘ da wohl (hoffentlich) etwas sehr peinlich und ich reichte zur Bedeckung der Scham ein Handtuch.

Eine Ausnahme gäbe es natürlich, die wäre aber sehr privat und ich allein mit SomeVapourTrails auf ner einsamen Insel.

Um jetzt aber mal auf den Punkt zu kommen. Das nervt, dieses ständig bombadiert werden mit dem Porno-Scheiss. Im Big Brother Haus wird wild gefickt – und auch wenn man diesen grottenschlechten Scheiß nicht schaut, irgendwo und überall springen einem Schlagzeilen mit dieser unnötigen Information entgegen.

Und nein. Ich stamme nicht aus einem erzkonservativen Haushalt. Meine Mutter hat nen obskuren indischen Guru und hielt es für ne gute Idee mir detailliert über ihre Nachkampf-Tandra-Erfahrungen zu berichten. Ich bin sozusagen abgehärtet.

Trotzdem: Mach mal bitte jemand wieder die Schlafzimmertür zu!

DifferentStars

2 Gedanken zu „Generation Sex

  1. Was stört an der Generation Porno. Alles wird heftiger, direkter, krasser. Ist es Porno an sich, was das Problem darstellt, oder das generelle fallen lassen bestehender Hemmschwellen?

    Alles wird immer intensiver dargestellt, ausgelebt, angeboten, nachgefragt, und alle schreien nach immer mehr. Und ohne die gwalt(ätig)e Kraft des massiven Präsentation ist doch niemand etwas wert. Gerade das Internet dient inzwischen primär der exhibitionistischen Ader der Menschen. Warum sonst blühen Plattformen wie MySpace, Youtube, Twitter, Blogs, Yourface etc. auf – jeder will isch irgendwie darstellen.

    Doch ist das wirklich so gravierend? – Schlimm wird es nur, wenn es unreflektiert und ohne Bewußstein der möglichen Auswirkungen gescheht. Hier sollte man eher ansetzen und sich überlegen, ob man das vertreten kann, was man sich und anderen ggf. damit antut 😀

  2. Das Problem sind die generell fallenden Hemmschwellen, die die Würde, Privatsphäre und auch das körperliche und seelische Wohl bedrohen.

    Was Pornos betrifft, stört mich nicht das Zeigen des Geschlechtsakts an sich, sondern die Entwürdigung der Frauen. Fernab jeglicher Realität stellen die Pornodarstellerinen jede noch so brutale und perverse Wunschfantasie von Männern da – werden gebraucht und missbraucht – jeder Würde beraubt.

    Das Sex als Ware in allen Medien präsentiert wird und so der Eindruck vermittelt wird, es sei ok, finde ich sehr bedenklich.

    DifferentStars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.