LENZ – Augen auf und durch

Ich versuche mal mich zu diziplinieren und   diese Review nicht mit Wortspielen à la „der Frühling schickt…“ oder „Ohren auf…“ zu beginnen. Was schwer fällt, da a) ich mir nichts sehnlicher als den Lenz herbei sehne, b) immer auf der Suche nach guter deutschsprachiger Popmusik bin (zu selten fündig werde) und last but not least: c)  es sich hier wirklich lohnt, nicht nur die Augen – sondern vorallem beide Ohren aufzumachen.

lenz1_big

Foto: Frank Eidel

Das Berliner Trio LENZ ist  für mich eine der Neuentdeckungen des Jahres und ihr Album Augen auf und durch gehört zu den CDs, die mir bei jedem Hören besser gefallen. Eingängige, kunstvoll arrangierte Pop-Meldodien mit der richtigen Dosis  Rock. Intelligente – angenehm unangestrengte Texte, die Englisch als einstige Musiksprache Nr. 1 vergessen lassen.

Die drei haben sich meine kleine Lobhudelei hier schon verdient. Iss halt so – je besser mir Musik gefällt, desto schwerer fällt es mir, im fachsimpelten Jargon eines „seriösen“ Rezensenten meine Kenntnis unter Beweis zu stellen.

So geht an dieser Stelle lieber ein großes Kompliment an Markus Jütte (Bass, Gesang), Richard Putz (Gesang, Piano, Gitarre), Christoph v. Knobelsdorff (Schlagzeug) und das Produzenten-Team Oja Tunes.

Erste Single-Auskopplung ist das Lied Gib mir Bescheid. Meine Favoriten und Anspieltipps sind: Weiterziehn , (Leih mir dein) fehlerfreies Leben und Leinen Los. Besonders schön für euch – den dritten Track im Bunde gibt’s im Bereich Musik auf der Lenz Hompage als Gratisdownload.

LENZ – Gib mir Bescheid

LENZ – Weiterziehn

Live erleben:

Samstag, 07.03.2009
Roter Salon (am Rosa-Luxemburg Platz)
ab 22 Uhr
Special Guest: Mein Mio


lenz_ani_neu

Augen auf und durch

VÖ: 06.03.2009 (digital)

VÖ: physisch Mai 09

Label/Vertrieb: Noteworks / Alive / Zebratlution

Links: Offizielle Homepage, Myspace, Roter Salon

DifferentStars

4 Gedanken zu „LENZ – Augen auf und durch

  1. Manchmal kann ich mit den Tipps hier im Blog nichts anfangen, weil unser Musikgeschmack wohl einfach zu verschieden ist. Aber für Tipps wie diesen lohnt sich das Lesen doch immer wieder 🙂 Wirklich eine tolle Band.

  2. Freut mich 🙂
    Ich kann übrigens auch nicht mit allen Musiktipps, die SomeVapourTrails hier zum Besten gibt was anfangen, der behauptet auch noch, ihm ginge das genauso…

    Liebe Grüße
    B*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.