Sophisticated Stinkefinger

Amanda Palmer (Dresden Dolls) ist derzeit nicht – drücken wir es mal vorsichtig aus – sooo zufrieden mit ihrem Label Roadrunner Records. Fühlt sich und ihr jüngst erschienenes Soloalbum Who Killed Amanda Palmer extremst deplaziert im Label-Roster, ihre Nachbarn  Slipknot und Nickelback gefallen ihr wohl genauso wenig wie mir und auch sonst scheint da einiges im Argen zu liegen.

Herrlich ironisch, hebt sie nun den Mittelfinger gen Roadrunner Records und lieferte auf einem Konzert in Fort Lauderdale eine Parodie auf den Song  Moon River – den Palmer kurzerhand in Please Drop Me umtaufte. Aber seht und hört selbst:

Amanda Palmer – „Please Drop Me“

DifferentStars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.