Wenn es dir spanisch vorkommt, ist es russisch!

Nun, ich gestehe gerne, dass meine musikalischen Ohren im Regelfall gen Westen schlackern. Gewissen Ländern und den dort verorteten Künstlern gehört meine vollste Aufmerksamkeit. Kanada mit seinen Post-Rock-Apologeten fällt in die Kategorie, ebenso das von sanft-verträumten Stimmungen geschwängerte Island. Von meinem Scheuklappenblick missachtet bleibt hingegen nahezu jegliche Musik aus dem ehemaligen Ostblock, nicht aus einem Prinzip heraus, vielmehr weil es sich nicht aufdrängt. Abgesehen von den Post-Rockern Klever (aus Sankt Petersburg), welche ihre Kunst instrumental darbieten, gähnt die Leere in meinen Playlisten, wenn ich selbige nach russischen Klänge durchforste.

Dieser Umstand erfährt gerade ein erfreuliches Ende. Dies ist dem in Berlin lebenden Tausendsassa Simon Goldfain zu verdanken. Den werten Herrn lernten wir im Zuge unseres Interesse an MEIN MIO kennen, wo er als Gitarrist fuhrwerkt. Diese vielversprechende Band wird – so viel sollte in einem Nebensatz erwähnt sein – am 28. August ihr Erstlingswerk Irgendwo in dieser großen Stadt veröffentlichen, und diesen Termin haben wir uns schon dick im Kalender eingekringelt. Doch zurück zu dem vielseitigen Herrn Goldfain und einem ansehnlichen Nebenprojekt. Als Simon The Russian fabriziert er seit geraumer Zeit in russischer Sprache dargereichten Trip Hop, welcher ungemein intensiv, atmosphärisch dicht erschallt und mit wippendem Flow begeistert.

uselesssumma

Musik Of A Useless Summa nennt sich sein bis dato letztes Werk, welches dieser Tage in einer limitierten, handgemachten Digipack-Ausgabe beim Künstler selbst erhältlich ist. Eine Entdeckung der zumindest für meine Gehörgänge zunächst fremd anmutenden Tracks lohnt sich. Musikalisch orientiert sich Simon The Russian an bester Portishead-Tradition und überzeugt mich mit sprechgesanglichem Talent für Zwischentöne davon, dass die russische Sprache für eine Trip-Hop-Darbietung gerade prädestiniert scheint. Der Titelsong hoppelt mit hohem Wiedererkennungswert durch die Boxen und schiebt Sprachbarrieren beiseite. Die Stimmung, das Gefühl regiert – und dies wird zum Beispiel bei What Are You Thinking Of (When You Sleep With Me) überaus spürbar. Toll!

Was mir anfangs spanisch vorkam, entpuppte sich als entspannt auf Russisch geträllerter Trip Hop. Ich kann jedermann nur dringend auf ausgiebige Hörproben, welche als kostenlose Downloads auf der offiziellen Homepage lauern, verweisen und dem sympathischen Musiker jede Menge neuer Fans wünschen.

Link:

Offizielle Homepage

SomeVapourTrails

3 Gedanken zu „Wenn es dir spanisch vorkommt, ist es russisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.