10 perfekte Pop-Songs

Mal kräftig in die Hände gespuckt und meiner Lieblingsbeschäftigung gefrönt: Listen erstellen! Auslöser für die Frage nach perfekten Pop-Songs war eine Diskussion in kleiner Runde während des gestrigen, abendlichen Streifzugs durch Kreuzberger Lokalitäten. Was also macht den perfekten Pop-Song aus, ist die Faszination kurz und bündig erläuterbar? Die Zutaten zum absolut gelungenen Liedchen sind eigentlich recht banaler Natur. Eine Melodie, die simpel genug scheint, um leicht im Gedächtnis haften zu bleiben – gleichzeitig eine Raffinesse zeitigt, sodass man ihr nicht leicht überdrüssig wird. Weiters bedarf der Song eines knackigen Refrains, der selbst kreuzschief gesummt noch Faszination ausstrahlt. Auch hier gilt die Regel, wonach ein Wörtchen zuviel oder eine Ungereimtheit die komplette Chose zum Scheitern verurteilt. Die Stimme des Sängers oder der Sängerin sollte weiters das gewisse Etwas besitzen, welches im Wiedererkennungswert schwelgt. Bei perfekten Pop-Songs müssen eine Vielzahl von Komponenten herausragend sein. Ob Arrangements oder Instrumentierung (Merke: Mit Tuba lässt sich meist wenig holen!), die Summe virtuos gestanzter Puzzleteilchen formt erst den Erfolg. Dabei darf man natürlich auch den Faktor Marketing nie gering schätzen. Der Bastian aus Nürnberg mag eventuell alle Vorraussetzung erfüllen, doch wenn sein Hit im Probekeller auf nem Laptop schlummert, wird sich trotzdem weder Ruhm noch Kohle einstellen.

Ich habe meinen Sonntagsmorgen heute mit dem Erstellen einer Liste von 10 Liedern verbracht, welche meiner persönliche Einschätzung nach tolle Gassenhauer beinhaltet. Dabei habe ich mich nicht mit Genre-Grenzen beschäftigt, vielmehr Pop im Sinne von populär defininiert. Hier die Resultate:

BlondieMaria

Alanis MorissetteThank U

RihannaUmbrella

Billy JoelWe Didn’t Start The Fire

R.E.M.Everybody Hurts

The CureFriday I’m In Love

Nelly FurtadoAll Good Things (Come To An End)

Depeche ModeEnjoy The Silence

Supertramp – Give A Little Bit

PlaceboPure Morning

Ist doch eine nette Mischung, oder? Auch der Connaisseur musikalischster Leckerbissen sollte nie davor zurückschrecken, etwas gut zu finden, was alle als exquisit erachten. Alles andere wäre Snobismus. Vielleicht regt diese kleine Liste zum Anhören und Schwelgen in Erinnerungen an. So zumindest ging es mir beim Erstellen…

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.