Voicst – A Tale Of Two Devils

Frischer Indie-Rock aus den musikalisch sonst eher verschlafenen Niederlanden – wer hätte das gedacht. Ich nicht. Holländer sind doch die, die manchmal gegen uns im Fußball gewinnen – wild in orange vor den Fernsehkameras hüpfen und gegen die Engländer verlieren – musikalisch allemal.

ATaleofTwoDevils

Nach mehrmaligem Hören ihres Deutschland-Debüts A Tale Of Two Devils muss ich da mein Weltbild mal zurecht rücken. Der Platte ist nur ein Vorwurf zu machen: Der schwächste Song wurde als Single ausgekoppelt, lässt zwar Talent ahnen, nervt aber irgendwie auch. Ganz anders da der Titelsong Two Devils. Ein Stückchen Musik, in das ich mich gerne verlieben mag. Brillant in seiner Einfachheit, leicht ironischen Rotzigkeit und einer Stimme, der ich wirklich sehr gerne zuhöre. Diese Mischung aus jugendlichem Übermut und Verletzlichkeit + Wärme hat es in sich.  Ein bisschen erinnert mich Sänger Tjeerd Bomhof an Kyle Falconer von The View – auch sonst haben die beiden Bands musikalisch einiges gemein. Die unbeschwerte Mischung aus  Punk-Rock, Britpop und Garage-Rock fantasievoll garniert mit Einlagen von Gogol Bordellos Saxofonisten, Beyoncés Trompeter und Simon & Garfunkels Pianisten. Die leider alle 3 keine Namen haben, sonst tauchten die im Promotext auf 😉 Vermerkt ist allerdings, dass die Produzenten schon anderen Bands auf den Erfolgsweg geholfen haben: Peter Katis produzierte u.a. Interpol und The National, der in Berlin beheimatete Elektroniker About, hat sich nen tollen Namen ausgesucht, wenn man nach dem googelt, findet man viele Dinge nur nicht ihn, aber in Fachkreisen kennt man ihn bestimmt.

Voicst

Finanziert haben Tjeerd Bomhof (Gesang, Gitarre), Sven Woodside (Bass, Gesang) und Joppe Molenaar (Drums) das Album aus eigener Tasche. Zum Zwecke der Veröffentlichung wurde das  Label Goodbusy Records gegründet, und trotz – oder gerade weil – DIY landete das Album in ihrer Heimat auf Platz 1 der Alternative Charts und die Singleauskopplungen waren derart erfolgreich, dass sie nun zu den einflussreichsten Bands zählen.

Tracklist

1. High As An Amsterdam Tourist
2. Feel Like A Rocket
3. Feeling Exlode
4. Aha Erlebnis
5. A Year And A Bit
6. Everday I Work On The Road
7. Don’t Get Me Wrong
8. So Simple That It’s Hard To Understand
9. Second Blow
10. E-Slick
11. Mixed Words
12. Two Devils

Album: A Tale Of Two Devils
VÖ: 18.09.09
Label: GoodbusyRecords
Vertrieb: AL!VE

DifferentStars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.