Und wieder ein starkes Stück Daytrotter

Die werten Stammleser unseres Blogs werden es kaum glauben mögen, aber auch der männliche Schreiberling dieses Blogs ist fehlbar. Selbst meinen sorgsam austarierten Ohren, die als Horchposten quer um die Welt nach großer Musik fahnden, entgeht mitunter die eine oder andere Anbetungswürdigkeit. Natürlich ist mir Jason Molina als Mastermind von Magnolia Electric Co. ein Begriff, aber irgendwie sperrte ich ihn stets in die Kategorie eines guten, aber eben nicht überragenden Songwriters. Aus dieser Schublade will ich ihn hiermit feierlich schubsen und mich überaus angetan von seiner neuen Daytrotter-Session zeigen. Was für eine einmalige Gelegenheit seine Musik vertiefend zu ergründen – und für wunderbar zu befinden. Zeitloser, kraftvoll bis nachdenklich vorgetragener Rock, der countryneske Einflüsse nie verleugnet, gehört schon immer zu meinen Steckenpferden. Und nun findet sich eben ein Gaul mehr in meinem Stall. Gerade heute hüten ich und meine Co-Bloggerin krankheitsbedingt das Bett, da gerät Magnolia Electric Co. zum Balsam für die wunden Kehlen.

Magnolia-15
Foto von Will Claytor

Link:

Daytrotter-Session

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.