Stippvisite – 18/11/09

Heute mal wieder bei den Kollegen vorbeigeschaut und sowohl feine, als auch abstruse Sachen gefunden.

Sehtipp:

EELSLittle Bird Video. Auf die kostenlose Mp3 haben wir ja schon hingewiesen. Felix von Beautifulsounds hat jetzt das Video dazu gefunden:

Hörtipp:

Peter von den Schallgrenzen ist ganz begeistert von Helgi Hrafn Jonsson, kürt das Album For The Rest Of My Childhood schon jetzt zu seinen „grossen Favoriten 2009“, obendrauf gibts bei ihm noch den Gratis-Download von Lay It Down.

Lesetipp:

Erfolgreich angesteckt haben wir Michael von Småstad – womit, könnt ihr hier lesen: Achtung Baby!

Wegsehtipp:

Pubertärer Scheiß. Rote Raupe rät ab: AMOS XXXmas

Und wir versprechen, so was kommt nicht in unseren Adventskalender.

Schmunzeln oder ernst nehmen?

Pretty-Paracetamol wartet mit Nerdkram auf und findet ne Grafik, die den Zusammenhang zwischen der Ölfördermenge und den “Rolling Stone 500 greatest songs of all time” beweist.

Noch mal Wegsehen!

Wer obiges XXXmas-Video gesehen hat und mehr von so Kram vertragen kann. Gibt’s bei die Kopfhörer in „noch schlimmer“. Der Ugly Dance Contest (real existierendes Grauen). Das Video war mir aber zu gruselig, um es hier einzubauen.

Hinhören:

Eben erscheint die amerikanische Deluxe-Version des gleichnamigen Albums von Fever Ray. Und diese beinhaltet auch eine Live-CD: Live At Lulea. Der Stream ist für kurze Zeit auf NPR verfügbar.

Gegen Herbstdepressionen…

sind schwungvollere Töne mitunter hilfreich. Selbige habe ich hier entdeckt. Cumbia Ya! nennt sich die Formation und zu wohltuendem Erlauschen lädt ihre MySpace-Seite ein.

DifferentStars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.