Erste Hörprobe aus Johnny Cashs Ain’t No Grave

Soeben ist der Titeltrack des am 26. Februar erscheinenden Albums American VI: Ain’t No Grave veröffentlicht – und entspricht natürlich in jeder Hinsicht den hohen Erwartungen, die man an dieses Album knüpft. „Ain’t No Grave can hold my body down“ singt Cash und das voll knorriger Überzeugung dargebotene Lied ist natürlich keine süßliche Auferstehungsfantasie. Johnny Cash spannt seine überlebensgroße Tragweite über das Lied, lässt es wie eine Gewissheit aus dem Jenseits erschallen – und fügt seinem Vermächtnis eine weiteres Kapitel hinzu.

Das Lied Ain’t No Grave ist hier im Stream zu hören.

SomeVapourTrails

7 Gedanken zu „Erste Hörprobe aus Johnny Cashs Ain’t No Grave

  1. ja, wirklich gut – aber wo kommen denn die songs für das neue album her? ich dachte, mit der „unearthed“-box sei das thema jc durch…

  2. Die Unearthed-Box waren Outtakes der ersten 4 American Recordings Alben. Das erste Album mit kurz vor dem Tod aufgenommenen Tracks war ja 2006 A Hundred Highways, brilliant der Song God’s Gonna Cut You Down. Und nun kommt sozusagen der 2. Teil des Nachlasses mit Ain’t No Grave, wobei wieder Rick Rubin die an sich bis auf den Gesang Cashs unfertigen Songs ganz im Sinne des Altmeisters arrangierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.