Bundesvision Song Contest 2010 – Die Teilnehmer

Zur Ursachenforschung, warum der Abend so verlief, wie er verlief, sofern dies nicht bloß der bösscherzige Traum eines geschmacksresistenten Musikgottes war, zu den Gründen findet man unter folgendem Link Erklärungsversuche.

Link: SomeVapourTrails bloggt LIVE zum BuViSoCo

Zu den Musikclips und zum Erfolgsaussichten der Teilnehmer geht es hier.

Nun also wurde fast en passant im Trubel der Nachwehen des Eurovision Song Contest bekannt gegeben, wer sich beim Bundesvision Song Contest 2010 am 01. Oktober 2010 in Berlin miteinander messen darf. Man kann Stefan Raab durchaus wieder dazu gratulieren, sowohl hochbekannte Top-Stars als auch junge und sehr aufstrebende Bands unter einen Hut zu bringen. Dieser Mix mutet vielversprechend an. Nach dem virtuosen Peter Fox, der den Contest 2009 souverän gewonnen hat, darf man auch dieses Jahr von einem würdigen Sieger ausgehen. Besonders freut uns, dass es auch einige Acts gibt (zum Beispiel auch Blockflöte des Todes) gibt, die noch abseits der großen Bühnen tingeln, aber ein breiteres Publikum nicht nur verdienen, nein auch zufriedenstellen können. Und dass es Bakkushan bereits geschafft haben, ist verdienter Lohn für wirklich quirlige Musik. Die Liste jedenfalls erscheint mir bunt.  Meinen Lieblingen Selig drücke ich natürlich besonders die Daumen. Wir jedenfalls werden in Vorfreude auf einen feinen Abend am 01. Oktober den einen oder anderen Künstler sicher noch genauer unter die Lupe nehmen.

Baden-WürttembergBakkushan – „Springwut“
BayernBlumentopf – „SoLaLa“
BerlinIch + Ich – „Yasmine“
BrandenburgDas Gezeichnete Ich – „Du, Es und Ich“ (Details)
Bremenkleinstadthelden – „Indie Boys“ (Details)
HamburgSelig – „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“
HessenOceana & Leon – „Far Away“ (Details)
Mecklenburg-VorpommernSebastian Hämer – „Is´ schon ok“
NiedersachsenBernd Begemann & Dirk Darmstaedter – „So geht das jede Nacht“
NRWUnheilig – „Unter Deiner Flagge“
Rheinland-PfalzAuletta – „Sommerdiebe“ (Details)
SaarlandMikroboy – „Nichts Ist Umsonst“ (Details)
Sachsen-AnhaltSilly – „Alles Rot“
SachsenBlockflöte des Todes – „Alles Wird Teurer“ (Details)
Schleswig-HolsteinStanfour – „Sail On“
ThüringenNorman Sinn & Ryo – „Planlos“

Link:

Teilnehmerliste auf tvtotal.prosieben.de

SomeVapourTrails

13 Gedanken zu „Bundesvision Song Contest 2010 – Die Teilnehmer

  1. hey, da kenne ich ja sogar ein paar bandnamen, und zwei, drei davon finde ich sogar ganz passabel 🙂 ich fühle mich ja wirklich „schuldig“, aber diese veranstraltung geht mir wie so vieles aus der aktuellen deutschen szene vollkommen hinten vorbei. wobei hier respekt gezollt werden muss, da anscheinend wirklich sowohl die guten als auch die kommrezuiell erfolgreichen acts unseres landes an den start gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.