Free Mixtape: So klingt der Herbst: Von Verpopträumt über Freakfolkisch zum Countryblues

Timber TimbreDemon Host

Timber Timbre ‚Demon Host‘ by fulltimehobby

Download-Link: Label Full Time Hobby

Das nach dem Bandnamen betitelte Album erscheint am 20ten September auf Full Time Hobby/Pias Germany.

Antony and the Johnsons – Thank You For Your Love


Der Song stammt von der gleichnamigen Thank You For Your LoveEp die am 24 August auf Secretly Canadian erscheint. Am 12ten Okober folgt das Album “Swanlights”.

Tracklist:
1. Thank You For Your Love
2. You Are The Treasure
3. My Lord My Love
4. Pressing On
5. Imagine

Marissa Nadler – “The Sun Always Reminds Me of You”

Sie hat eine der schönsten Stimmen der Gegenwart sagt mein Süßer, stimmt, der hat Geschmack der Mann, insbesondere, was Frauen betrifft. Auf Etsy bietet die Sängerin im Moment etwas ganz Besonderes:

Description
Handmade CD of my favorite covers
tracklist includes 17 songs- home recordings
I make the linocuts..cut the paper, burn the cds!

Das genaue Tracklisting verrät sie uns noch nicht. Die Einnahmen sollen helfen, dass neue Studioalbum an dem sie zur Zeit arbeitet zu finanzieren.


Einen zweiten Song ”Daisy, Where Did You Go?” gibt’s beim Paste Magazine oder beide direkt auf der Reverbnation-Künstlerseite.

.
.

Justin Townes Earle – „Harlem River Blues!“

Die Platte kommt am 14.09.10 (Label:Blood Shot Records) vorab gibt’s den Titeltrack als geschmackssichere Kostprobe.

.
.

Still Corners – Endless Summer

Natürlich ist auch was aus der Superindieecke mit dabei. Shoegaze meets Air, bezaubernd verhallt, verträumt, verzaubernd… muss man liebhaben. Am 20.8.2010 erscheint die neue Single Don’t Fall In Love auf dem DIY-Label Great Pop Supplement. Mehr Hörproben findet ihr auf MySpace.


.
.

Black Prairie – Red Rocking Chair

Black Prairie – Red Rocking Chair from Sugar Hill Records on Vimeo.

Wie dunkelroter, scherer Rotwein passt die Musik von Black Prairie wunderbar zum ausklingenden Sommer. Die Guthitze noch in den Knochen, die kühlende Abendprise um die Nase wehend. Feiner Alt-Folk der bisweil an die frühen Cowboy Junkies erinnert. Via Soundcloud könnt ihr euch gleich 3 Tracks downloaden, zwei davon sind neu, der dritte stammt vom im April erschienenen Album Feast of the Hunters‘ Moon (Label: Sugar Hill)

Black Prairie – Burn Down The Organ by Sugar Hill Records
.
.

Alin Coen Band – Festhalten

Zur Abwechslung mal was Deutschsprachiges. Am 27.82010 erscheint der Longplayer Wer Bist Du? auf dem schönnamigen Label Pflanz einen Baum (Vertrieb: Rough Trade).

Alin Coen Band – Festhalten by RevolverPromotion

Zum Album gibt’s auch gleich noch ne Tour, hier könnt ihr die Band live erleben:

31.08.10 Leipzig // naTo
02.09.10 Chemnitz // Weltecho
05.09.10 Ulm // CAT
06.09.10 Tübingen // Voltaire
07.09.10 Stuttgart // Merlin
08.09.10 Freiburg // Jos Fritz Cafe
09.09.10 Karlsruhe // Kohi
11.09.10 Stuttgart // Cafe Galao,
14.09.10 Frankfurt (a.M.) // Ponyhof
16.09.10 Bonn // Klangstation
17.09.10 Aachen // Raststätte
27.09.10 Berlin // Privat Club
28.09.10 Hamburg // Prinzenbar
29.09.10 Köln // Blue Shell
30.09.10 München // 59:1,
15.10.10 Halle // Riff-Club
16.10.10 Weimar // Kasseturm
18.10.10 Jena // Cafe Wagner

Ich hoffe euch gefällt die kleine Auswahl, in den kommenden Tagen werden noch einige Tonnen neuer Mp3s unter die Netzgemeinde geschleudert werden. Nach dem Sommerloch folgt auch in diesem Jahr wieder der Release-Wahnsinn. So werden wir gerade von allen Ecken, Kanten und Seiten mit Musik beschmissen. Diesem Ansturm zum Trotz stammt nur ein Mp3-Tipp hier aus dem Promo-Postfach. Weitere Mixtapes werden hier in Kürze folgen… der Scheiß ist heiß und zuvieles davon auch noch richtig gut.

Viel Spaß damit!

DifferentStars

3 Gedanken zu „Free Mixtape: So klingt der Herbst: Von Verpopträumt über Freakfolkisch zum Countryblues

  1. Alin Coen höre ich momentan auch sehr gern. Nur Marie Fisker, Goldfrapp und Little Boots haben es mir gerade mehr angetan. Schön wieder von dir zu lesen!

  2. Ja die Marie, is so ein Problem für uns. Die hat sich hat nicht nur von Mazzy Star und den frühen Cowboy Junkies inspirieren lassen, einige Lieder klingen schon sehr ähnlich wie von uns verehrte Songs der Idole. Das Problem ist, kaum jemand kennt „So Tonight That I Might See“ von Mazzy Star, daher wird die Fisker überall gelobt, nur hier hat sie schon sehr geräubert und auch wenn sie ne schöne Stimme hat, so grandios wie Hope Sandoval ist halt niemand.

    Ansonsten… bin ich auch froh, dass das neue Musik Hören wieder Spaß macht, hab in den letzten Wochen fast nur „alte“ Sachen genießen können. Die Pause hat gut getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.