5 Acts, die man sich beim Reeperbahn Festival angucken sollte

Heute will ich kurz und knapp 5 ganz tolle Musiker und Bands empfehlen, die dieser Tage beim Reeperbahn Festival in Hamburg auftreten und auch sonst das eine oder andere Konzert in Deutschland geben. Also Kugelschreiber gezückt und Ohren gespitzt! Denn wohl nicht jeder dieser Acts scheint bereits hinlänglich bekannt. Zu Unrecht, wie ich meine…

Exit Calm (Sheffield, UK)

Ich habe über die Herrschaften von der Insel ja bereits kurz berichtet. Und natürlich bleibe ich auf dem Standpunkt, dass sie die neuen U2 sind. Exit Calm erinnern in mancher Hinsicht an die Iren – und fabrizieren aktuell die weitaus besseren Songs. Das selbstbetitelte Album ist im Juli erschienen. (25.09.2010 22:00 – 23:00 Silber)

Weitere Konzerte:

23.09.10 München – 59:1
24.09.10 Frankfurt – Das Bett
26.09.10 Bremen – MS Treue
27.09.10 Berlin – Frannz Club

Hannah Georgas (Vancouver, Kanada)

Dieser Singer-Songwriterin wurde bereits mehrfach meine Aufmerksamkeit zuteil, zuletzt hier. Hannah Georgas ist vielseitig, ihre Lieder eingängig. Davon zeugt ihre im Frühjahr erschienene Platte This Is Good. (24.09.2010 23:15 – 00:00 Angie’s Nightclub)

Weiteres Konzert:
24.09.10 Hamburg – Platzhirsch (Canadian Independent Music Association Showcase)

Evening Hymns (Toronto, Kanada)

Mastermind Jonas Bonnetta liefert mit den Evening Hymns Indie-Folk ab, der selbst an den hohen kanadischen Standards gemessen wirklich mehr als nur ordentlich ist. Ende letzten Jahres kam mit Spirit Guides eine ungemein intensive Scheibe heraus. (24.09.2010 20:00 – 21:00 St. Pauli Kirche)

Weitere Konzerte:

23.09.10 Berlin – Schokoladen
24.09.10 Hamburg – Platzhirsch (Canadian Independent Music Association Showcase)
25.09.10 Saarbrücken – sparte4

Timber Timbre (Montreal, Kanada)

Soeben wurde die 2009 erschienene gleichnamige Platte von  Timber Timbre in einer erweiterten Version neu aufgelegt. Das sollte nicht nur Folk-Begeisterte in Wallung versetzen. (24.09.2010 21:30 – 22:20 St. Pauli Kirche)

For a Minor Reflection (Reykjavík, Island)

Post-Rock aus Island. Noch Fragen? For a Minor Reflection warten noch auf den großen Durchbruch, wobei selbiger absehbar ist. Vielleicht sogar schon mit dem 2010 veröffentlichten Album Höldum í átt að óreiðu. (25.09.2010 20:30 – 21:15 Gruenspan)

Weitere Konzerte:

26.09.10 Berlin – Comet
28.09.10 München – Atomic Cafe
29.09.10 Dresden – Beatpol
30.09.10 Köln – Gebäude 9

Link:

Offizielle Webseite des Reeperbahn Festivals

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.