Mein Herz schlägt zu schlaftrunkener Schönheit

 

Es gibt Momente, da sucht man als Musikrezensentin verzweifelt nach Worten, mühevoll Platitüden wie „nimmt mich mit auf die Reise…“ umschiffend. Moby beamt mich weg, immer wieder, nicht mit jedem Song – aber wenn, dann so richtig. Die Kopfhörer werden zum Transponder, der mich um die Sterne tanzen schickt. Das klingt kitschig und ist auch genau so gemeint. Schlimmer noch, diese Schmettelinge in meinem Bauch kitzeln nur wenige Musiker hervor. Da es sich hier um ein Konzept-Album handelt, gäb’s natürlich ganz wunderbar auch ne intellektuelle Betrachtungsweise. Von mir hier jedoch nicht. Bei mir läuft jetzt The Day on repeat.

Im offiziellen Musik-Presse-Deutsch nennt sich das Release News, was ich hier verkünde, mit besonderem Hörtipp. Hartfakts: Den Album-Stream von destroyed gibt’s auf Soundcloud. Das gleichnamige Fotobuch, selbstverständich ebenfalls von Moby geknipst, gibt es ganz interaktiv auf destroyed.moby.com. Zu verdanken haben wir das neue Werk seiner Schlaflosigkeit auf Reisen, alleine auf Tour, morgens um 2 schlummerts sich’s nicht so kuschelig. Zum Glück meditiert der bekennende Veganer nicht auch noch, sondern kompensiert als Komponist. Es gibt doch noch einen Gott und dieser liebt Musik, sag ich da nur.

Das Album erscheint am 13.5.11 auf Little Idiot (Warner).

Moby ‚The Day‘ Official video featuring Heather Graham

 

Destroyed by thelittleidiot

 

DifferentStars

2 Gedanken zu „Mein Herz schlägt zu schlaftrunkener Schönheit

  1. ja ich muss zugeben, der song „the day“ ist das meisterwerk der platte. auch wenn moby echt zwischen beiden polen hin und her schwingt auf seinen platten, sind diese dennoch überdurchschnittlich gut. mal sehen wie sich destroyed da so schlagen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.