Lauschrausch II: Pitch Feather

2013 ist die Zeit gekommen, Musik auch einmal ohne viele Worte zu empfehlen. Wir schreiben zwar lang und gern, können uns aber auch begeistert zurücklehnen und die Musik sprechen lassen. Daher heißt es ab jetzt öfter einmal: Lauschrausch!

Es mag ja den einen oder anderen Weihnachtsmuffel geben, der die von uns handverlesenen Lieder zum Fest samt und sonders ignoriert hat. Jenen Zeitgenossinnen ist damit freilich auch eine wirklich hübsche Entdeckung durch die Lappen gegangen, die aus Singapur stammenden Pitch Feather nämlich. Das Trio bereitet gerade sein Debütalbum vor, die ersten Hörproben sind aller Ehren wert. Etwa der gediegene, schwelgerische Popsong Lonely Ivory Tower, ein Track geradezu für das Radio prädestiniert. Ein Lied, welches wunderbar durch den Tag trägt, sich dabei nicht aufdrängt, nie mit überbordendem Herzschmerz daherdackelt, dafür emotionale Tiefe andeutet. Auch eine zweite Kostprobe vermag mich anzusprechen, Painter’s Symphony ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Ich für meinen Teil werde Pitch Feather auf alle Fälle im Augen behalten, freue mich auf das hoffentlich bald erscheinende Erstlingswerk. Und bis dahin verharre ich im Lauschrausch!

Viel Vergnügen!

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.