Lauschrausch XV: Highasakite

inandoutofweeks

Heute möchte ich norwegische Formation in den Fokus rücken, die ich bereits vergangenes Jahr mit viel Lob bedacht habe: Highasakite. Dieses Quintett kann sich zwar schon eines Debütalbums mit dem Titel All That Floats Will Rain rühmen, trotzdem wird jetzt mit einer EP namens In And Out Of Weeks nochmals durchgestartet. Selbige bietet allerdings kein neues Material, vermag somit die bereits vorhandenen Fans kaum zu Freudensprünge zu animieren. Wer diesem Indie-Pop-Zauber noch nicht erlegen ist, hat freilich nun die Gelegenheit dazu. Starke Melodien treffen auf Wohlgefühl und Melancholie, mal balladesk, dann wieder mit Twee-Charme (Son Of A Bitch). Highasakite sind angenehm unberechenbar, mordslebendig, durchaus auch wunderfein hymnisch, wie der atemberaubend schöne Song Indian Summer belegt. Im Pressetext ist so trefflich von schimmernden Synthie-Flächen die Rede, dazu gesellt sich noch ein liebenswert schräge Percussion, über allem thront die beglückende Stimme von Ingrid Helene Håvik. Fertig ist ein Lied, welches man nicht so schnell vergessen möchte. Ebenfalls toll fällt der Song Winner’s Don’t Come Easy aus. Highasakite sollten mit dieser EP den noch Uneingeweihten den einen oder anderen Lauschrausch bescheren. Wer diesem schon jetzt anheimfallen will, kann den Track Indian Summer auf SoundCloud kostenlos downloaden.

In And Out Of Weeks erscheint am 08.03.2013 auf Propeller Recordings.

Konzerttermine:

20.05.13 Köln – Studio 672
21.05.13 Stuttgart – Keller Klub
22.05.13 Hamburg – Prinzenbar
23.05.13 Berlin – Kantine Berghain

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.