Unser ABC der Nordlichter: Dänemark

Wenn man sich die Bevölkerungszahl der nordischen Länder Europas so ansieht, zählt man knapp 26 Millionen Köpfe. Island, Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden zusammen bringen es auf weniger als ein Drittel der deutschen Einwohner. Man sollte sich das öfter vergegenwärtigen, wenn man einmal mehr über eine Band aus dem Norden stolpert. Deutschland kann weder in puncto musikalischer Fülle noch im Bezug auf internationale Anerkennung mit all den Ländern mithalten, die im weitesten Sinne unter dem Begriff Skandinavien firmieren. Wir haben uns seit 2008 mit 90 Bands und Musikern aus nördlichen Breiten befasst, so manch Großartigkeit dabei entdeckt. Zeit also für einen kleinen Überblick. Diesmal: Dänemark! Ein Land, welches ich sehr lange gewaltig unterschätzt habe…

Alex Canasta (Facebook, Blogpost) – Hörproben: Let It Out (vimeo), Got It Coming:

Broken Twin (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Beaches (SoundCloud)

Choir of Young Believers (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Nye Nummer Et (SoundCloud)

Cody (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Mirror (YouTube)

Darkness Falls (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörproben: The Void (YouTube), Hey!:

Figurines (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: New Colors (vimeo)

Foyn Trio! (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Make Me Smile (SoundCloud)

Jacob Faurholt (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Guided By Voices (Bandcamp)

Karsten Pflum (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Nemo Loon Part III (Bandcamp)

Marie Fisker (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Mirror Mirror (vimeo)

Marybell Katastrophy (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörproben: There Is No Rhino In This Room (vimeo), Elles Lys:

Mimas (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Relationship (SoundCloud)

Moth (Facebook, Bandcamp, Blogpost)- Hörprobe: CrackMother (Bandcamp)

Nelson Can (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörproben: Apple Pie (SoundCloud), Troublemaker:

Nive Nielsen & The Deer Children (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Good For You (YouTube)

Scarlet Chives (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Don’t You Put Your Hands There (YouTube)

The Foreign Resort (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Colleen (Bandcamp)

The Migrant (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörproben: Ask The Current (SoundCloud), Flight AA71:

The Raveonettes (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: She Owns The Streets (YouTube)

Tiger Baby (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörproben: Landscapes (SoundCloud), Left Unsaid:

Under Byen (Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Alt Er Tabt (vimeo)

Where Did Nora Go (Homepage, Facebook, Blogpost) – Hörprobe: Pleaser Pleaser (YouTube)

Und nächstes Mal widmen wir uns den Schätzen Norwegens! Mehr Musik aus nördlichen Gefilden findet sich auf Nordische Musik und dem dazugehörigen Polarblog.

SomeVapourTrails

2 Gedanken zu „Unser ABC der Nordlichter: Dänemark

  1. Die Dichte der begabten & einflussreichen Bands von oben im Norden ist tatsächlich beachtlich & ich freue mich auf die nächsten Posts!

    Exemplarisch ist das ganze Phänomen übrigens in Island zu sehen. Island hat 320.00 Einwohner, etwa so viel wie Bonn. Man stelle sich vor, Bands und Künstler wie Sigur Rós, Björk, Múm, Olafur Arnalds, Of Monsters And Men, GusGus, Sóley, Sin Fang, FM Belfast, Helgi Jonsson, Hjáltalin, Amiina, Bang Gang, Emiliana Torrini, Rökurró oder For A Minor Reflection kämen alle aus Bonn! 😉

  2. Genau das meinte ich. Schweden etwa hat mit 9,5 Millionen Einwohnern nur eine Million mehr als Österreich, dennoch ist es im Bereich Pop/Rock/Indie meinen Landsleuten haushoch überlegen. Ein wesentlicher Grund ist der, dass in deutschsprachigen Länder einfach nur wenig hochwertige englische Lyrics ersonnen werden. Das wäre auch gar nicht weiter schlimm, wenn deutschsprachige Acts mit ganz tollen deutschen Texten überzeugen könnten. Tun sie aber auch eher selten…

    Bezüglich Island: Da hast du ja ohnehin schon fast alle Kaliber aufgeführt, die ich in meinem Blogpost erwähnen werde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.