Lauschrausch XXV: Hey Marseilles

Heute wollen wir orchestralem Folk-Pop aus Seattle frönen. Die Formation Hey Marseilles hat Anfang März ihr Album Lines We Trace vorgelegt, welches durchaus eine Entdeckung lohnt. Ob nun der kräftige Indie-Rock-Track Bright Stars Burning, der pittoreske, streicherselige Walzer Elegy oder ein reich instrumentiertes, erhebendes Heart Beats, die Platte weist so manchen feinen Song auf. Die sechsköpfige Band macht seit 2006 Musik, hat bereits ein Album namens To Travels and Trunks vorzuweisen und darf sich berechtigte Hoffnungen machen, mit Lines We Trace noch mehr Hörer in den Bann zu ziehen. Hey Marseilles vermögen den Fan von ausladendem Pop zu überzeugen, Mal tönen sie modern und kräftig, dann wieder klingen sie andächtig altmodisch, allem wohnt eine angenehme Bodenständigkeit inne. Ich empfehle dringend, sich Lines We Trace anzuhören. Ein Lauschrausch scheint garantiert! (Heart Beats ist als kostenlose Mp3 auf KEXP erhältlich.)

Lines We Trace ist am 05.03.2013 auf Onto Entertainment erschienen.

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.