Free EP: Golau Glau – The Silver Tear

Bereits zum fünften Mal erfreut uns das anonyme Musiker- und Künstlerkollektiv Golau Glau mit einer weihnachtlichen EP. Die experimentelle Electronica der Formation fasziniert stets aufs Neue, ebenso wie die geradezu mythischen Geschichten, mit denen die Band ihren Sound unterfüttert. Bei all der Rätselhaftigkeit erzählen und ergründen Golau Glau Sagen, die ganz und gar losgelöst von der Trivialität der Gegenwart tief in eine verlockende wie verstörende Historie zurückweisen. Die Kunst ist dann am spannendsten, wenn sie Mythen kreiert. Und gerade ein religiöses Fest ist für jede Art der Überlieferung besonders empfänglich. Was sich hinter dem Titel The Silver Tear verbirgt, das erklärt die Band am besten selbst.

The Silver Tear tells the story of the old woman known by many names in different countries, at whose house the three wise men stopped on their way to meet the infant Jesus. Her own son died as a baby, and this prevented her from leaving with the men when invited to do so. Ever since, she searches for the baby and leaves tears and treats on the pillow of every child she finds that is not the Messiah or her little boy.

Wir erfahren also vom Schicksal einer alten Frau, in deren Haus die Heiligen Drei Könige auf dem Weg zur Krippe einkehren. Ihr eigener Sohn starb bereits als Kleinkind und von diesem Leid hat sie sich nie mehr erholt. Und so sucht sie allerorts nach ihrem Kind, hinterlässt Tränen und kleine Leckereien auf dem Kissen jedes Kindes, das sie findet. In die Festivität und selige Andächtigkeit der Weihnacht eingebettet, im Schönklang geborgen, wird uns ein im Grunde trauriges Märchen geschildert. Man muss Golau Glau dafür bewundern, wie sie jedes Jahr im Dezember Mythen erschaffen oder kultivieren, nie und nimmer in Versuchung kommen, all die üblichen Weihnachtsgeschichtchen zu vertonen. Die verlässliche Unberechenbarkeit ihrer Kunst ist ein Trumpf, die ästhetische Unantastbarkeit ein weiterer. Darum zählt The Silver Tear zu den überragenden Highlights unserer diesjährigen Sammlung. Die außergewöhnliche Begabung dieses Musikerkollektivs ist auch 2013 einmal mehr mit jeder Faser spürbar.

thesilvertear

Tracklist:

1. Nowell
2. Silver Tear
3. Night of the Star

Links: Homepage, Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.