Free Mp3: The Burning Leaves – The Holly and the Ivy

Wir haben dieses Jahr bereits einige über Jahrhunderte tradierte Weihnachtslieder auf dem Blog vorgestellt, der englische Klassiker The Holly and the Ivy blieb bislang unerwähnt. Dabei verdeutlicht doch gerade dieses Lied, wie sehr sich die Wahrnehmung von Weihnacht im Lauf der letzten 200 Jahre verändert hat. Wo noch im 18. Jahrhundert das religiöse Element ganz und gar im Vordergrund stand, wurde das Fest im Zuge der Aufklärung säkularisiert. Mit der Zeit wurde eine märchenhafte Figur des Weihnachtsmann geprägt, der funkelnd geschmückte Tannenbaum besungen und weiße Weihnachten zur Sehnsuchtskulisse hochstilisiert. The Holly and the Ivy kennt dies alles nicht. Hier werden noch Stechpalme und Efeu kultiviert, wobei die Stechpalme mit ihren stacheligen Blättern und roten Beeren auf die Dornenkrone Christi und seine Blutstropfen verweist. Es ist eines dieser alten Christmas Carols, welches Jesus als Erlöser feiert, das noch keine Ersatzbotschaften – wie etwa Frieden auf Erden – verkündet. In verweltlichten Zeiten wie unseren wirkt The Holly and the Ivy antiquiert, in der Interpretation Kirchenchören und christlichen Musikern vorbehalten. Das englische Duo The Burning Leaves hat sich an eine Dream-Folk-Version herangewagt, die Jesus außen vor lässt und damit die Symbolik des Lieds über den Haufen wirft, ihm jedwede Weihnachtlichkeit nimmt. Das finde ich schade. Was mir an dieser Version jedoch außerordentlich gut gefällt, ist die zeitlos schöne Stimme und der angenehm dezente Vortrag von Sängerin Indie Mae. Sie klingt sagenhaft! Und aus diesem Grund lohnt der kostenlose Download dieser Interpretation von The Holly and the Ivy auch. (gefunden auf Christmas A Go Go!)

Link: Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.