2013 – Eine Indie-Playlist

Wir haben ja bereits unsere Lieblingsalben und Lieblingssongs des Jahres 2013 vorgestellt. Aber weil das vergangene Jahr viele musikalische Kleinode hervorgebracht hat, sollen auch diese dem Leser keinesfalls unterschlagen werden. Und darum haben wir eine mit dem Gütesiegel „Indie“ zertifizierte Playlist zusammengestellt. Viel Vergnügen!

SPC ECOPush (Großbritannien) Album: Push EP (VÖ: 06.01.2013)

TorresWhen Winter’s Over (USA) Album: Torres (VÖ: 22.01.2013)

Shana FalanaIn The Light (USA) Album: In The Light (VÖ: 04.02.2013)

Big HarpYou Can’t Save ‘Em All (USA) Album: Chain Letters (VÖ: 08.02.2013 auf Saddle Creek)

Ólöf ArnaldsTreat Her Kindly (Island) Album: Sudden Elevation (VÖ: 08.02.2013 auf One Little Indian)

Mint JulepTame (USA) Free Download: Soundcloud (VÖ: 09.02.2013)

The Weather StationFirst Letters (Kanada) Album: The Weather Station Duets #3 featuring Marine Dreams (VÖ: 12.02.2013 auf You’ve Changed Records)

Sans ParadeThe End of the World 1964 (Finnland) Album: Sans Parade (VÖ: 15.02.2013 auf Stargazer Records)

Lotte KestnerWrestler (USA) Album: The Bluebird of Happiness (VÖ: 26.02.2013 auf Saint Marie Records)

New Found LandOnly My Winnings (Schweden) Album: New Found Land (VÖ: 01.03.2013 auf Fixe Records)

Bloody AmateurCompanions (USA) Album: Bloody Amateur (VÖ: 05.03.2013 auf Teen Beat Records)

Eva on the Western Castle IslandShaolin Punk (Finnland) EP: The Wong Way (VÖ: 20.03.2013 auf EardrumsPop)

AniaraHiding From Your Fate (Schweden) EP: Två (VÖ: 20.04.2013)

SnøffeltøffsI Don’t Know (Where You’ve Been Going) (Deutschland) EP: Female Dreams (VÖ: 26.04.2013 auf Snowhite)

Aino VennaWaltz To Paris (Finnland) Album: Marlene (VÖ: 26.04.2013 auf Beste! Unterhaltung)

CayucasCayucos (USA) Album: Bigfoot (VÖ: 03.05.2013 auf Secretly Canadian)

Francis International AirportThe Right Ones (Österreich) Album: Cache (VÖ: 03.05.2013 auf Siluh Records)

My Name Is MusicThis Is Your Life (Österreich) Album: Super Acceleration (VÖ: 10.05.2013 auf Las Vegas Records)

Plankton WavesWarriors (Luxemburg) EP: Songs Of Endings (VÖ: 10.05.2013)

Alice BomanWaiting (Schweden) EP: Skisser (VÖ: 22.05.2013 auf Adrian Recordings)

Hooded FangBye Bye Land (Kanada) Album: Gravez (VÖ: 31.05.2013 auf Full Time Hobby)

Yasmine HamdanBeirut (Libanon) Album: Ya Nass (VÖ: 31.05.2013 auf Crammed Discs)

Long VoyageSpirit (Deutschland) Album: Vertical (VÖ: 07.06.2013 auf Thanks for the Postcard)

FaraoForces (Norwegen) Single: Skin (VÖ: 07.06.2013 auf Trickser)

Lily & MadeleineBack To The River (USA) EP: The Weight Of The Globe (VÖ: 11.06.2014 auf Asthmatic Kitty Records)

Black Box RadioFuturama Cyberlove Disaster (Österreich) Album: Underneath The Subsurface (VÖ: 13.06.2013)

John VandersliceHow The West Was Won (USA) Album: Dagger Beach (VÖ: 14.06.2013)

Human PyramidsRelapse (Großbritannien) Album: Planet Shhh! (VÖ: 15.07.2013 auf Oxide Tones)

Holden GirlsThe Beach (Großbritannien) EP: Holden Girls (VÖ: 15.07.2013)

Nadine ShahRunaway (Großbritannien) Album: Love Your Dum and Mad (VÖ: 26.07.2013 auf Apollo Records)

WidowerOh Catherine, My Catherine (USA) Album: Fool Moon (VÖ: 30.07.2013 auf Mama Bird Recording Co.)

Chinese Silk and VideotapeLook Under Rocks (Deutschland) Album: Exit Direction (VÖ: 23.08.2013)

HjaltalínCrack In A Stone (Island) Album: Enter 4 (VÖ: 23.08.2013)

Julia A. NoackEverything Is Sexuality (Deutschland) Album: The Feast (VÖ: 13.09.2013 auf Timezone Records)

The DarcysHunting (Kanada) Album: Warring (VÖ: 20.09.2013 auf Arts & Crafts)

Crystal ShipsssScreaming Teens (Dänemark) Album: Dirty Dancer (VÖ: 23.09.2013 auf Raw Onion Records)

PINSLost Lost Lost (Großbritannien) Album: Girls Like Us (VÖ: 27.09.2013 auf Bella Union)

The Deep Dark Woods18th of December (Kanada) Album: Jubilee (VÖ: 30.09.2013 auf Sugar Hill Records)

4 Guys From The FutureNothing To Say (Dänemark) Album: Adagio (VÖ: 28.10.2013 auf Tambourhinoceros)

DråpeBlue Skies (Norwegen) Album: Canicular Days (VÖ: 08.11.2013 auf Trickser)

Big FoxShadows (Schweden) Album: Now (VÖ: 08.11.2013 auf Hybris/popup-records)

MesserNeonlicht (Deutschland) Album: Die Unsichtbaren (VÖ: 22.11.2013 auf This Charming Man Records)

Jaakko Eino KaleviWhen You Walk Through Them All (Finnland) EP: Dreamzone (VÖ: 29.11.2013 auf Weird World Record Co)

SumieShow Talked Windows (Schweden) Album: Sumie (VÖ: 29.11.2013 auf Bella Union)

The GladeDance For Love (Schweden) Single: Dance For Love (VÖ: 01.12.2013)

Circa WavesGet Away (Großbritannien) Single: Get Away (VÖ: 02.12.2013 auf Transgressive Records)

Kacy & ClaytonThe Cherry Tree Carol (Kanada) Album: The Day Is Past & Gone (VÖ: 03.12.2013)

SomeVapourTrails

Ein Gedanke zu „2013 – Eine Indie-Playlist

  1. Na, was für eine feine Playlist! Und so viel Skandinavisches dabei! 😉

    Ich bin in anderthalb Wochen wohl auf dem Eurosonic Festival im schönen Groningen & werde unter anderem den Herrn Kalevi erstmals live erleben. Und hoffentlich mit vielen neuen Eindrücken zurückkomen.

    Eine kleine Anmerkung: Die große Popnation Belgien findet in dieser Liste wenig Gehör! Haben Amatorski, Oscar And The Wolf oder Girls in Hawaii keinen Weg in eure offenen Ohren gefunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.