Lauschrausch LVI: Erland & The Carnival

Die britische Formation Erland & The Carnival vermochte 2011 mit ihrem Album Nightingale ein ausgesprochen feines Werk vorzulegen, dass ich damals irgendwo zwischen psychedelischem Britpop und skurrilem Folktronica verortet habe. Nun endlich schicken sich Sänger Erland Cooper, der bereits bei Bands wie The Verve und Gorillaz mitwirkende Veteran Simon Tong und Konsorten an, eine neue Platte folgen zu lassen. Closing Time ist für Ende August angekündigt, einen ersten Vorgeschmack bietet der Song Quiet Love. Der Pressetext nennt Closing Time „eine subtile, nach innen gekehrte Sammlung von Songs, verbunden mit atemberaubenden Streicher-Arrangements und dem umwerfenden Gesang von Erland“. Tatsächlich ist das bedächtige, fast balladesk-kontemplative Quiet Love ein echtes Versprechen. Coopers Stimme trägt eine Träne im Knopfloch durch einen edlen, pittoresken Sound spazieren. Darum ist meine Vorfreude groß.

closingtime_cover

Closing Time erscheint am 29.08.2014 auf Full Time Hobby.

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.