Ein bisschen Halloween-Tamtam…

Ich bin zwar kein großer Verfechter von Halloween, aber ich sehe auch nicht ein, warum Zombies und andere gestörte Erscheinungen an 364 Tagen im Jahr frei herumlaufen dürfen, aber ausgerechnet an Halloween etwas von komischen amerikanischen Bräuchen gefaselt und die Nase gerümpft wird. Kurzum, es spricht nichts gegen Halloween, vor allem dann nicht, wenn Musiker diesem Monsteraufmarsch die eine oder andere Inspiration abgewinnen können. Darum seien jetzt auf die Schnelle vier Tracks empfohlen, die den diesjährigen Gruseltag musikalisch oder visuell ein bisschen aufpeppen wollen.

Beartown Zodiac – Run For Your Life

Run For Your Life wird unter dem Motto ‚Name Your Price‘ auf Bandcamp verschenkt.

SPC ECO – Nocturnal

Nocturnal ist als Download unter dem Motto ‚Name Your Price‘ auf Bandcamp verfügbar.

Erasure – Dead of Night

Dead of Night entstammt dem vor wenigen Wochen erschienen Album The Violet Flame.

Maïa Vidal – Bones

Bones ist eine erste Kostprobe von You’re the Waves, das für März 2015 angekündigt ist.

Wer noch tiefer in die Historie amerikanischer Halloween-Kultur eintauchen und dem trashigen Glanz des Festes huldigen möchte, dem sei der Blogpost I’m A Ghoul For You Baby unseres geschätzten Bloggerkollegen Stubby empfohlen. Wir jedenfalls wünschen einen schaurigen Tag!

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.