Stream: Snowflakes Christmas Singles (Nancy Wallace/Hannah Peel)

English/Deutsch

We’re dealing with the paradoxical situation that in the midst of the digital age there’s a renaissance of vinyl records. Nowadays educated music fans tend to embrace the sound of vinyl again. It doesn’t matter how many fancy tech gadgets some people use, the good old record player seems to be one’s pride and joy. Because of this development the Snowflakes Christmas Singles approach seems quite modern to me. Since 2013 it offers new Christmas vinyl singles by current artists that feature an original song on side A and an interpretation of a classic or obscure Christmas song by this artist on side B. Among last year’s artists were the wonderful Smoke Faries. In 2014 the Dutch indie label presents Nancy Wallace and Hannah Peel. Both singers are London-based, the former has a knack for folk music, the latter is considered to be a promising and multifaceted singer-songwriter. Wallace delivers a beautiful sparse ballad called January which reminds me of the young Joni Mitchell and the dreamy haziness of Vashti Bunyan. The B-side is a cover of The Pretenders‘ 2000 Miles. The uneasy electropop track Find Peace is Peel’s sirenlike addition to the series. Find Peace and its machine gun intermezzo seems to be influenced by Portishead. The floating, sparkling B-side I Believe In Father Christmas is a song written by Greg Lake (a member of Emerson, Lake & Palmer). Its optimistic spirit is really touching and makes it a worthy cover! If you like Xmas, you will love the Snowflakes Christmas Singles. And even if you don’t collect vinyl records, no need to worry! Both releases are available digitally. Don’t hesitate!

Wir sehen uns der paradoxen Situation gegenüber, dass wir inmitten des digitalen Zeitalters eine Renaissance von Vinyl-Schallplatten erleben. Heutzutage umarmen seriöse Musikfans den Sound von Vinyl. Es spielt dabei keine Rolle, wie viel technischen Schnickschnack diese Fans auch benutzen mögen, der gute alte Plattenspieler ist vielen wieder ihr ganzer Stolz. Aufgrund dieser Entwicklung erscheint mir die Herangehensweise von Snowflakes Christmas Singles durchaus zeitgeistig. Seit 2013 offeriert das niederländische Indie-Label neue Weihnachtssingles von aufstrebenden Musikern und Bands, die auf der A-Seite einen neuen, eigenen Song präsentieren und die B-Seite mit einer Interpretation eines klassischen oder obskuren Weihnachtsliedes schmücken. Unter den Künstlern des letzten Jahres befanden sich zum Beispiel die wunderbaren Smoke Faries. 2014 werden mit Nancy Wallace und Hannah Peel zwei in London ansässige Singer-Songwriterin vorgestellt. Erstere besticht als Folksängerin, letztere ist eine vielversprechende, facettenreiche Liedermacherin. Wallace beehrt uns mit einer schönen, kargen Ballade namens January, die mich an die junge Joni Mitchell und die verträumte Verschwommenheit einer Vashti Bunyan erinnert. Die B-Seite besteht aus einem Cover von 2000 Miles, einem Lied von The Pretenders. Der unruhige Electro-Pop-Track Find Peace ist Peels sirenesker Beitrag zu dieser Reihe. Find Peace und speziell das Maschinengewehr-Intermezzo klingen von Portishead beeinflusst. Im Gegensatz dazu steht die schwebende, glitzernde B-Seite I Believe In Father Christmas, die im Original von Greg Lake, einem Mitglied von Emerson, Lake & Palmer, stammt. Der optimistische Geist dieses Titel ist berührend und durchzieht auch diese Coverversion. Wer Weihnachten mag, wird deshalb auch die Snowflakes Christmas Singles lieben. Und selbst wer kein Vinyl sammelt, braucht sich nicht grämen. Beide Veröffentlichungen sich auch digital erhältlich. Man zögere nicht!

Links:

Snowflakes Christmas Singles auf Facebook

Nancy Wallace (Homepage, Facebook)

Hannah Peel (Homepage, Facebook)

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.