Peter Doherty – Flags of the Old Regime

Seien wir doch ehrlich. Selbst die leidenschaftlichsten Fans von Peter Doherty würden diesem neben Wahnsinn und Genie auch eine große Portion Egozentrik unterstellen. Der werte Herr, der für mich immer das Ausnahmebürschchen Pete bleiben wird, hat mich schon immer fasziniert, auch weil er dank Ruhm, Geld und Drogen immer mit einem Fuß über dem Abgrund zu taumeln scheint und dennoch seit Jahr und Tag großartige Musik macht. Und allmählich gewinnt man fast den Eindruck, dass nicht Doherty im Sumpf, sondern der Sumpf in Doherty strampelnd feststeckt. Doherty mag Enfant terrible und Exzentriker sein, Gefühllosigkeit darf man ihn jedoch keinesfalls attestieren. Das unterstreicht die Anfang März erscheinen Ballade Flags of the Old Regime, die der 2011 verstorbenen Amy Winehouse Tribut zollt. Dieses Lied erzählt von einem Scheitern im Rampenlicht, von der Last der Bekanntheit, von innerer Zerbrochenheit, von einer Abgestumpftheit gegenüber dem eigenen Tun. Es ist ein toller, einfühlsamer Song, dem man Dohertys aufrichtigste Verbundenheit gegenüber Amy Winehouse jederzeit anmerkt! Die Erlöse der Single werden der Amy Winehouse Foundation zugutekommen.

flagsoftheoldregime

Flags of the Old Regime erscheint am 09.03.2015 via Walk Tall Recordings.

Link:

Peter Doherty auf Facebook

SomeVapourTrails

Ein Gedanke zu „Peter Doherty – Flags of the Old Regime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.