Regional ist besser 1: van Kraut

Ich nehme mir jedes Jahr vor, nicht immer nur in die große, weite Welt zu glotzen, sondern auch regelmäßig einen Blick vor die eigene Haustüre zu werfen. Immer diese Vorsätze! Dieses Jahr mache ich das jetzt aber wirklich. Ab nun heißt es: Regional ist besser!

Ich muss mich ja arg konzentrieren, um die Vorzüge deutschsprachiger Klänge benennen zu können. Ein Trumpf kommt mir freilich doch in den Sinn. Deutsche Liedermacher und Indie-Pop-Bands vermögen oftmals erstaunlich skurril zu sein. Ob PeterLicht, Erdmöbel oder Funny van Dannen, ja sogar die frühen Tocotronic stehen für eine mehr oder minder leise Ironie, oft auch für eine Diskrepanz zwischen Songtitel und Inhalt. Humor bleibt leider meist zuerst auf der Strecke, wenn der muttersprachliche Gesang zugunsten englischer Lyrics aufgegeben wird. Von daher sind deutsche Texte durchaus für das eine oder andere freudige Aha gut. Die Hamburger Formation van Kraut veröffentlicht Ende März ihr Debüt Strahlen, die erste Hörprobe Hausschuhe kreiert bereits durch den Titel jenen absurden Moment, der Neugier weckt. Hausschuhe zeigt sich als sympathischer Indie-Pop, der um die Ecke denken will und sich dabei pfiffig-kryptisch präsentiert: „Ja, das eine Paar Hausschuhe hab ich längst ausgezogen, ich wollt ihn einfach spüren, diesen ungewohnten Boden, das bisschen kalte Füße, das hab ich halt gewagt, der Boden ist nur halb so glatt, wie man das immer sagt.„. Da bekomme ich Lust auf mehr, auch weil im Sinne der Nachhaltigkeit zumindest ab und an sicher gilt: Regional ist besser! (Hausschuhe ist auf SoundCloud als kostenloser Download verfügbar.)

Link:

van Kraut auf Facebook

SomeVapourTrails

Ein Gedanke zu „Regional ist besser 1: van Kraut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.