Schatzkästchen 10: PINS – Too Little Too Late

Sie stammen aus Manchester, sie sind 4 Frauen mit Hang zum Post-Punk. Und man nehme sich besser vor ihnen in Acht! Wie die PINS in ihrem jüngsten Video zu Too Little Too Late unter Beweis stellen, ist ihnen Übellaunigkeit nicht fremd. Ob dies an den Fummeln aus der Kollektion von Saint Laurent liegt? Denkbar. Die PINS charakterisieren dieses Lied als „a middle-finger-to-the-world kind of song“.  Danach klingt es denn auch, trotzig und ganz schön lärmig. Too Little Too Late ist Musik für Tage, an denen das Huhn in der Pfanne verrückt wird. An denen man ausschließlich Idioten begegnet, an denen sich alles gegen einen verschworen hat. Dieser Song ist ausgesprochen gereizt. Schon ihr Albumdebüt Girls Like Us (2013) hat manch Haken in die Magengrube versetzt, dass man Blut gleich Konfetti spucken musste. Am auf Attacke getrimmten Sound hat sich erfreulicherweise nichts geändert. So wie Too Little Too Late auf Krawall gebürstet scheint, darf man vor dem für Anfang Juni angekündigten Album Wild Nights durchaus ein bisschen zittern, ja geradezu bangen, dass sie den Titel nicht überwörtlich nehmen. Bis Juni wandert dieser Track jetzt einmal ins Schatzkästchen. Dort hat man ihn jederzeit griffbereit, wenn es mal eben einer ordentlichen Portion Grummeligkeit bedarf.

Wild Nights erscheint am 08.06.2015 auf Bella Union.

Konzerttermine:

18.03.2015 Berlin – Huxleys Neue Welt (mit Sleater-Kinney)
19.03.2015 Berlin – 8mm

Links:

Offizielle Homepage

PINS auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.