Schlaglicht 23: BEAK>

Dieser Tage verlasse ich mich aus sommerlicher Faulheit heraus in puncto Musik sehr auf das, was an diversen Newsmails so hereinflattert. Daher hätte ich fast die Veröffentlichung einer neuen EP von BEAK> verpasst, wenn ich nicht auf Nicorola, einem der wenigen Musikblogs meines Vertrauens, darauf gestoßen wäre. BEAK> ist mehr als nur ein obskures Indie-Projekt, einer der Köpfe ist schließlich kein Geringerer als Geoff Barrow von Portishead. Die nun veröffentlichte BEAK> <KAEB Split EP umfasst 4 Tracks, die von Spoken Word über Reminiszenzen an Simon & Garfunkel bis hin zu Krautrock allerlei aufbieten. So konsistent die Ästhetik bei Portishead angelegt ist, der werte Nico weist nicht umsonst darauf hin, dass dies um den Preis geschieht, in 21 Jahren gerade einmal 3 Studioalben veröffentlicht zu haben, so sehr ist BEAK> dem Experiment, einer spontanen Produktivität verpflichtet. Der erste Track The Meader etwa tönt als ganz old-fashioned gestrickter, treibender Krautrock. Bereits diese Nummer lohnt den Kauf. Auch Broken Window mit seinem Drone-Charakter und den hypnotischen Prog-Rock-Elementen fällt hörenswert aus. Danach jedoch wird es richtig schräg. When We Fall entpuppt sich als gedämpfte Ballade im Stile von Simon & Garfunkel. Dieser Song ist so überraschend wie liebenswürdig. There’s No One vermischt Rap mit sakralem Chorälen, steigert sich in eine derwischhafte Spoken-Word-Performance samt psychedelischen Effekten hinein. Solch theatralische Grenzgängerei sollte man durchaus auf sich wirken lassen. Und das war es dann auch leider schon mit dieser EP. Denn dieser radikalen Gegensätzlichkeit hätte man gerne noch weiter gelauscht. Die Herren Billy Fuller, Barrow und Matt Williams haben ihre Kreativität und vielfältige Ausdruckskraft einmal mehr unter Beweis gestellt, BEAK> ist somit längst über den Status eines Nebenprojekt des werten Herrn Barrows hinaus. Wenn am Ende des Jahres die besten EPs aus 2015 nochmals resümiert werden, darf dieses Werk bestimmt nicht fehlen. Ich bin schwer begeistert.

BEAK_epcover

BEAK> <KAEB Split EP ist am 27.07.2015 erschienen.

Links:

BEAK> auf Facebook

BEAK> auf tumblr.

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.