Schlaglicht 24: Kalle Mattson

Wenn ein sehr feiner Song von einem noch tolleren Musikvideo übertroffen wird, dann sollte man eigentlich die Schampuskorken knallen lassen. Gerade im Indie-Bereich gilt doch, dass Kreativität völlig zu Recht meist überwiegend in die Musik gesteckt wird. Weil finanzielle Ressourcen nun mal begrenzt sind und ein starkes Musikvideo oft einen gewissen Aufwand bedeutet. Der Kanadier Kalle Mattson hat mich 2014 mit seinem großartigen Alben Someday, The Moon Will Be Gold begeistert. Ich habe ihn damals mit einem jungen Dylan und einem taufrischen Springsteen in Verbindung gebracht. Von Dylan hatte sich Mattson den eigenwilligen bis schrägen Gesang und die Bilderhaftigkeit der Lyrics abgeschaut, von Springsteen wuchtigen und zugleich melodischen Rock. Nun sind solch übermächtige Vergleiche zwar heikel, aber vielleicht gerade im Falle von Mattson durchaus passend. Denn er zählt anscheinend nicht zu den Musikern, welche die Geburtsstunde der Musikgeschichte mit dem Beginn der eigenen Karriere gleichsetzen. Mattson hat ein ausgesprochenes Gefühl für Historizität, wie der Musikclip zu seinem neuen Song Avalanche belegt. In diesem Video stellt Mattson Albencover nach, inszeniert sich mit viel Witz und Charme in sie hinein. Indem dieser aufstrebende Singer-Songwriter sich in diese legendären Plattencover einbringt, nimmt er Geschichte an, schreibt sie fort. Das perfekte Timing sowie die Professionalität, mit der er durch Dekaden von Musik schreitet, sind beeindruckend. So erwächst das Video zu einer Hommage an die Popkultur, in der manch Albencover längst einen ikonesken Status erreicht hat, quasi zur Allgemeinbildung zählt. Dass der Song nebenbei noch Mattsons eigenen Weg vielversprechend fortsetzt, wird zum Tüpfelchen auf dem i. Welch toller Song, welch wunderbares Musikvideo! Man darf sich auf die für Herbst angekündigte EP des jungen Kanadiers freuen.

avalanche_ep

Die EP Avalanche ist für 02.10.2015 auf Trickser angekündigt.

Konzerttermine:

18.09.2015 Berlin – Drei Jahre Trickser (Kantine am Berghain)
19.09.2015 Nürnberg – Drei Jahre Trickser (nürnberg.pop Festival)

Links:

Offizielle Homepage

Kalle Mattson auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.