Schatzkästchen 34: A Tale Of Golden Keys – All Of This

Heute möchte ich dem Leser eine wirklich feines Liedchen von ausgesuchter melodischer Wärme empfehlen. Das Lied versprüht Wehmut, was nicht zuletzt am berührenden, voll nachdenklicher Emotion tönenden Gesang liegt. Dem zur Seite steht ein schönes Piano und die übliche Indie-Rock-Instrumentation. All Of This heißt diese erste feine Single aus dem Debütalbum Everything Went Down As Planned der deutschen Formation A Tale Of Golden Keys. All Of This imponiert einerseits durch edle Passagen voll versonnener Intimität, andererseits sorgen druckvolles Schlagzeug und forciertes Klavierspiel für Aufbruchstimmung. Das Lied entzückt durch eine gefühlige Grundstimmung, die jedoch nie in Theatralik abgleitet. Dazu passt auch ein optisch gut in Szene gesetzter Clip. Ein Klavier in einem Pool etwa ist ein starkes Motiv. Kurzum, dieser Vorgeschmack auf das für die zweite Oktoberhälfte avisierte Debüt macht Lust auf mehr.  Weiterlesen

Schlaglicht 30: Fat Freddy’s Drop

Das neuseeländische Soul-Funk-Dub-Orchester Fat Freddy’s Drop muss man hoffentlich nicht mehr vorstellen. Zumindest der treue Leser dieses Blogs wird schon mehrfach über diese Combo gestolpert sein. Zur letzten Platte Blackbird (2013) etwa ist mir folgende Beschreibung des Sounds der Band eingefallen: „Wenn Sänger Dallas Tamaira (aka Joe Dukie) mit seiner zärtlichen, angenehm beseelten Stimme loslegt, muss er keine Schneise in das instrumentale Dickicht schlagen. All die ausgetüftelten Arrangements tänzeln mal federleicht, stapfen dann wieder anmutig durch Gluthitze, sind stets üppig, geben dem gefühligen, von RnB inspirierten Gesang freilich immer Raum.“. Auch das für Oktober in Aussicht gestellte neue Werk Bays hat vermutlich nichts vom Flow eingebüßt,  wenn man von der ersten Hörprobe Razor auf die ganze Platte schließen darf. Razor erscheint mir die elektronische Komponente stärker zu betonen, der Band-Flair steht bei dieser speziellen Nummer weniger im Vordergrund, als man dies bislang gewohnt war. Und doch zeigt auch dieses Stück die Begabung zu einem hypnotischen, detailreichen Sound, der der Formation schon viele Fans eingebracht hat. Einen sicher nicht geringen Teil davon haben Fat Freddy’s Drop auch durch intensive, bunte Auftritte gewonnen. Im November ist die Band einmal mehr quer durch Europa unterwegs.  Weiterlesen