Free Compilation: A Blackwatch Christmas Vol V

ablackwatchchristmasvolv

Weihnachtssampler gibt es wie Sand am Meer. Und irgendwann hängt einem auch die gefühlt millionste Version von White Christmas zum Halse raus. Da lobe ich mir die sehr gelungene Zusammenstellung A Blackwatch Christmas Vol V, die den Indie-Geist hochleben lässt. Blackwatch ist ein in Norman im Bundesstaat Oklahoma ansässiges Tonstudio, dass es sich mittlerweile schon zur Tradition gemacht hat, eine wohltuend andere weihnachtliche Compilation zu verschenken. 2015 fällt sie sogar besonders gut aus. Drei Lieder möchte ich herausgreifen, um die Qualitäten dieser Zusammenstellung zu verdeutlichen. Wer noch mehr über diesen Sampler erfahren möchte, ist bei unserem Bruder im Geiste, nämlich Stubby von Stubby’s House of Christmas, bestens aufgehoben. Beginnen möchte ich mit dem wunderbaren Synthie-Pop-Track Christmas Time der in Oklahoma City ansässigen Sängerin Sherree Chamberlain. Die Nummer imponiert mir aus zwei Gründen. Weil sie Achtziger-Disco-Flair versprüht und Chamberlains Gesang zwischen kühlem, beiläufigem Vortrag und girlie-fiebriger Bananarama-Note wechselt. Komplett anders mutet der hierzulande wenig bekannte hawaiianische Klassiker Mele Kalikimaka an, der in der Version von Horse Thief psychedelisch ausgestaltet und mit einem schönen Beat aufgepeppt wird. Und dann wäre da freilich noch die von mir überaus geschätzte Samantha Crain, die zusammen mit Brine Webb eine gruselige Mörderballade namens BloodNog im Köcher hat. Die Zeilen „This Christmas I’m ending your life/ This Christmas I’m bringing the knife“ sind in ihrer martialischen Deutlichkeit schwerlich zu überbieten. Dass Crain auch zu weihnachtlicher Romantik befähigt ist, hat sie vor ein paar Jahren bereits mit Breaking The Ice bewiesen. Dieses Jahr jedoch sorgt BloodNog für stockenden Atem.

Anhand dieser drei Songs sollte die Vielfalt und Originalität von A Blackwatch Christmas Vol V hinreichend aufgezeigt sein. Wer sich eine ordentliche Dosis Indie-Xmas gönnen möchte, kann die Compilation gratis via Bandcamp herunterladen. Es lohnt, sehr sogar!

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.