Stream: Zane Campbell – Layaway Plan

Wer hat nicht manchmal das Gefühl, dass man ständig investieren muss, damit das Leben irgendwann einmal richtig anfängt. In vielen angelsächsischen Ländern gibt es seit vielen Jahrzehnten die Tradition des Layaway. Auch wenn sie zwischenzeitlich durch das Aufkommen von Kreditkarten fast ausgestorben war, erfreut sie sich zumindest laut Wikipedia wieder an Beliebtheit. Der Layaway sind nicht anderes als Ratenzahlungen, die man für ein Produkt vorab leistet. Die begehrte Ware erhält man jedoch erst, nachdem man alles abbezahlt hat. Der Händler, der sich dem Layaway einverstanden erklärt, verspricht im Gegenzug, das Produkt für den Kunden zu reservieren. Was hat die Sache nun mit Weihnachten zu tun, mag man nun fragen? Der US-Singer-Songwriter Zane Campbell hat ein richtiges Verliererlied in bester Country-Manier abgeliefert. Verzechte Weihnachten in einer Bar, weit weg von der Familie, die er sich nicht anzurufen traut, in diesem Szenario suhlt sich der Protagonist des Songs Layaway Plan. Die Zeilen „I didn’t call home to my mother/ My friends say ‚You better, you’ll never get another’/ I wanted to tell you/ It’s not that I don’t love you/ It’s just that I put my life on the layaway plan“ bringen die Nöte der Nummer auf den Punkt. Er hat also das Gefühl, dass er noch Dinge abstottern – im übertragenen Sinne für Sünden büßen – muss, ehe er wieder mit einem geregelten Leben beginnen und erneut Kontakt zur Familie aufnehmen kann. Unter dieser Prämisse lässt sich kein Weihnachten feiern, besteht das Weihnachtsessen dann auch nur aus Hamburger mit Pommes Frites und jeder Menge Alkohol. Zugegeben, solch ein Lied versetzt niemanden in Feierlaune, aber vielleicht schildert Layaway Plan genau die Realität vieler Menschen, deren Lebensumstände sie an Weihnachten sehr verzweifeln lassen. Weihnachten kann halt auch verdamt weh tun, wie Zane Campbell famos belegt!

zanecampbell_cover

Zane Campbells gleichnamiges Album ist am 03.02.2015 erschienen.

Link:

Zane Campbell auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.