Schlaglicht 39: Forsaken Autumn

Wir haben es uns sehr kuschelig gemacht in unserer westlichen Welt. Ganze Kontinente betrachten wir als Hinterhöfe, wo billig Waren gefertigt werden. Zu mehr taugt Asien nicht, mal abgesehen von einigen touristisch interessanten Regionen. Und da das Denken so ist, wie es halt ist, kommen wir in aller Regel nicht auf die Idee, im fernen Indien oder China nach Musik zu suchen. Warum auch? Ich will mich von der Kritik gar nicht ausnehmen, abgesehen von meinem Faible für afrikanische Klänge bin auch ich mit Scheuklappen unterwegs. Umso mehr freut es mich, den Lesern heute eine Formation aus China vorstellen zu können. Bei der Band aus Shanghai ist Nomen gleich Omen, wer den Namen Forsaken Autumn trägt, scheint für Shoegaze beziehungsweise Dream-Pop geradezu prädestiniert. Und tatsächlich, die Ende Dezember veröffentlichte EP Whenere bietet herrlich verschrammelten Lo-Fi-Shoegaze samt entrückt säuselnder Frauenstimme. Ein Track wie Wallow atmet die ganze Lieblichkeit des Genres. Wallow zählt zum Besten, was ich in den letzten Jahren aus dem Bereich Shoegaze vernommen habe. Diese EP braucht wirklich keinen Exotenbonus, um europäische Hörer zu becircen. Whenere mit all seinen verschiedenen Akzenten eint eine melodische Schönheit, die auch dann nicht verloren geht, wenn sich auf epische Weise Gitarrenwände erheben.  Das stark instrumentenlastige Limpid, das den Gesang geradezu überwuchert, kommt mir da in den Sinn. Noch famoser äußert sich dies bei Song Wing, dessen Gesangspassagen von einem milchigen Schleier umgeben sind, während die verlärmten, verzerrten Instrumentalteile vor Dynamik fast überborden.

Forsaken Autumn entstammen einem uns nach wie vor fremden, fast unverständlichen Kulturkreis. Umgekehrt hat die Formation aus China den westlichen Shoegaze ganz und völlig verinnerlicht, ohne dabei in Nachahmerei zu verfallen! Whenere entpuppt sich als gelungenes Genre-Kleinod, welches zugleich vor Augen führt, dass es lohnt, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. China war bislang leider noch nicht auf der musikalischen Landkarte dieses Blogs vertreten. Die EP Whenere ändert dies – noch dazu auf betörenste Weise! (via Coast Is Clear)

whenere_cover

Whenere ist am 21.12.2015 via Bandcamp erschienen.

Link:

Forsaken Autumn auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *