Ein Tollen durch dick und dünn – Fir Cone Children

Alles ausprobieren, ohne Rücksicht auf Verluste, aber mit viel Liebe zum Detail! Getreu diesem Motto agiert Alexander Leonard Donat, der vom Berliner Umland aus die Welt beinahe jeden zweiten Monat mit einem neuen Album oder zumindest einer EP beschallt. Sticht das eine Projekt durch ambitioniert ausgestalteten Post-Punk hervor, skizziert ein anderes Vorhaben den Berliner Underground mittels Krautrock, Wave und Shoegaze. Letzten Sommer habe ich über Fir Cone Children berichtet, dem wiederum eine ganz spezielle Herangehensweise innewohnt. Es ist der unbändigen, unberechenbaren Energie von Kleinkindern nachempfunden, entzückt durch Noise-Pop der aufgewecktesten Sorte. Fir Cone Children steht für die Achterbahnfahrt eines Kinderlebens, bietet eine Alternative zur oft beschwichtigenden bis einlullenden Musik, die sonst auf Kinder losgelassen wird.

Die EP The Age of Blastbeatles ist als Aufgalopp zum für Sommer angekündigten zweiten Album von Fir Cone Children zu verstehen. Die EP zelebriert eine punkige Attitüde, achtet zugleich darauf, auch immer eine flotte Melodie anzubieten. Das Wortspiel, welches hinter dem Titeltrack The Age of Blastbeatles steckt, spiegelt die Intention des insgesamt vierzehneinhalb Minuten dauernden Werks wider. Vom Schlagzeug wir ein Affenzahn an Tempo vorgegeben, zugleich ist auch sehr garagiger Pop mit retroesker Verklärung anzutreffen. Die Worte „All you need is love“ darf man als Wink mit dem Zaunpfahl verstehen.  Weiterlesen