Schatzkästchen 49: Andrew Butler – Fiona

Letzten Herbst habe ich den werten Lesern eine bemerkenswerte Stimme vorgestellt, bei der es mich letztlich doch ein bisschen gewundert hat, dass es auf diesen Post kaum Resonanz gegeben hat. Ich nehme das auf meine Kappe, an der Qualität dessen, was der britische Singer-Songwriter Andrew Butler anbietet, kann es keinesfalls gelegen haben. Der werte Herr Butler verfügt nämlich über eine Gabe, die man sich mit Geld nicht kaufen kann. Einen gesanglichen Vortrag nämlich, der durch Eigenheit und Charakter besticht. Die zärtliche Helle seiner Stimme ist außergewöhnlich, wirkt nie poliert, vielmehr von feinen Runzeln durchwoben. Der Londoner folgt mit seinem Tun der großen Tradition britischer Troubadoure. Der Track Fiona liefert einen weiteren Vorgeschmack auf das für dieses Frühjahr angekündigtes Debüt Chalk. Fiona vermengt zeitlose Pop-Melodie mit einem bardenhaften Folk-Gesang, erzählt vom Taumel einer Liebe, der die Schwere des Herzens gegen Leichtigkeit eintauscht. Der Refrain „If you have a heavy heart/ I’ll make it light as a feather/ And if it’s been ripped apart/ I’ll stitch it back together“ vermag mit schlichter Glückseligkeit und geradezu schüchternem Trost zu berühren. Und so hoffe ich, dass meine nochmalige Empfehlung dieses Mal den einen oder anderen Leser das Talent Butlers entdecken lässt. Denn nochmals, so eine ausdrucksvolle Stimme lauert nicht an jeder Straßenecke!

fiona_cover

Die Single Fiona ist seit heute via Bandcamp erhältlich.

Links:

Offizielle Homepage

Andrew Butler auf Facebook

SomeVapourTrails

Ein Gedanke zu „Schatzkästchen 49: Andrew Butler – Fiona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.