Schatzkästchen 59: IRAH – Into Dimensions

Elfe ausgebüxt! Direkt in die Neonlichter eines Großstadtmärchens hinein! Hochhäuser mit großen Glasfassaden stehen Spalier, säumen einen Pfad des Staunens. Schritt für Schritt gleiten ihre nackten Füße über den glitzernden Asphalt, wandert sie durch die Fantasie von einer Nacht. Abgekämpfte Nachtschwärmer strömen noch ganz in Trance aus Szenetempeln, abenteuerselige, begierige Gestalten schielen sehnsüchtig in plüschige Etablissements. Jede zwielichtige Gestalt scheint der verwunderten Elfe einen Blick wert. Das verschmuste, in seinem Glück aufgehende Pärchen beim Laternenmast ebenso. Mit pochendem Herzen setzt sie ihren Streifzug fort, Eindruck um Eindruck prasselt auf ihre Augen ein. Taxis wischen an ihr vorbei, wieseln um die Ecke. Schaufensterpuppen drehen sich nach ihr um. Hydranten dackeln gleich Kobolden dahin. Die ganze Szenerie lebt, alles wirkt neu und aufregend. Die Stunden im Häusermeer vergehen wie im Flug, bis dann irgendwann die Sonne über die Dächer kriecht, der Tag mit einem Knall anbricht. Die Helle flutscht in jede Ritze, prallt auf Glasscheiben, wird von Metall reflektiert. Im Licht der Sonne geht der Elfe endgültig das Herz auf. Gerät der Ausflug in die Stadt zum Triumph der Neugier. Und sie lächelt und lächelt…

Der Song, der mir diese Bilder vermittelt, nennt sich Into Dimensions und stammt von der in Kopenhagen beheimateten Formation IRAH. Die elfenhaft-schöne Stimme der Sängerin Stine Grøn wird bei dieser Nummer von stoischen Drums und luftigen Synthies getragen. Into Dimensions versprüht Weite, erzählt vom Entdecken. Steigert sich dabei allmählich, bis das Lied schließlich zu opulenter Dichte anschwillt, dabei das Kopfkino gleich Popcorn blubbern lässt. Dem Trio aus Dänemark ist gleich mit der Debütsingle ein faszinierender, völlig magischer Musikmoment gelungen. Into Dimensions wirkt nicht von dieser Welt, zieht in den Bann. Die Newcomer sollte man sich merken, jedem neuen Track frohlockend harren. Ich vermag kaum auszudrücken, wie sehr ich den Lesern diese Entdeckung ans Herz legen möchte! (via Polarblog auf Facebook)

intodimensions_cover

Die Single Into Dimensions ist am 18.03.2016 auf Tambourhinoceros erschienen.

Link:

IRAH auf Facebook

SomeVapourTrails

2 Gedanken zu „Schatzkästchen 59: IRAH – Into Dimensions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.