Der klingende Adventskalender 2016: Türchen 2

Eine der Entdeckungen unseres letztjährigen Weihnachtsspecials waren ohne Zweifel King Cardinal, eine in Denver ansässige Folk-Band.  Vom traurigen Rocky-Mountains-Americana des Songs Alone on Christmas Eve habe ich sehr geschwärmt. Und darum freut es mich sehr, dass das Quintett 2016 ein weiteres Weihnachtslied auf Lager hat. Christmas From O’Hare unterscheidet sich durchaus vom Sound des Vorjahres. Es besticht durch dezent angeschmalzten Country, beschreibt dabei den Vorsatz eines Verlierers, es dieses Jahr endlich zu schaffen, Weihnachten nach Hause zu fahren. „This year I’d be home for Christmas Eve“ ist mehr als nur ein Versprechen, es gerät zur Selbstermutigung. Denn diese Heimkehr erfolgt nicht etwas aus Pflichtschuldigkeit, sie ist eine Rückbesinnung auf all die schönen Momente, die von vergangenen Weihnachtsfesten in Erinnerung geblieben sind.

Christmas From O’Hare spielt wunderbar mit Country-Klischees, indem es etwa auf eine rührselige Pedal-Steel-Gitarre baut. Zugleich behandelt es im Kern ein Thema, das man bei gutem Americana oft findet. Das Motiv der Läuterung nämlich. Und tatsächlich scheint Weihnachten dafür ein mehr als nur passender Anlass! King Cardinal unterstreichen mit diesem Lied, dass ihr toller Song aus dem Jahre 2015 kein Zufall war. Von dieser Band wird man sicherlich noch viel Gutes hören – und das längst nicht nur an Weihnachten!

christmasfromohare_cover

Christmas From O’Hare ist via Noisetrade verfügbar.

Links:

Offizielle Webseite

King Cardinal auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.