Der klingende Adventskalender 2016: Türchen 20

Auch 2016 platzt das Musikmagazin The Line of Best Fit vor Stolz: „For the eighth time we put out a challenge to some of our favourite Canadian artists to produce a new holiday track and once again they have not disappointed.“. Die Compilation Ho! Ho! Ho! Canada VIII ist ein Must-have für Fans der Indie-Weihnacht. Längst können und wollen wir uns das Fest nicht ohne kanadische Klänge ausmalen. Ho! Ho! Ho! Canada hat noch jedes Jahr frisches musikalisches Lametta zur Dekoration der weihnachtlichen Tage offeriert. Wobei – so ehrlich muss man sein – man 2016 Glitter und Glanz erst ein wenig suchen muss. Der Sampler kommt zu Beginn eher schwer in die Gänge. Ein erstes Ausrufezeichen setzen Lab Coast aus Calgary, die sich mit dem aufgeweckten Song Yule See an der Schnittstelle zwischen Indie-Pop und Indie-Rock bewegen. Spätestens Sportsfan aus Toronto sorgen mit Sportsfan saves Xmasss für ein absolutes Highlight der Weihnachten 2016. Die Nummer hat eine balladeske Klammer, Anfang und Ende sind völlig vom großartigen Gesang Ali Haberstrohs geprägt, der Mittelteil dagegen kommt rockig-flockig daher, mit eingängigen Harmonien und Springsteen’scher Wucht, wie The Lines of Best Fit richtig feststellt. Auf Bandcamp hat die Formation den Song übrigens It’s Not That Cool to Not Like Christmas getauft. Wie immer er auch heißt, er ist wirklich stark! Diese Band sollte man unbedingt im Augen behalten. In der Folge vermag Andrew’s Pale Horses mit Doctor Christmas zu überzeugen. Ein bisschen Grunge und ein psychedelischer Anstrich sorgen hier für Gefallen. Quiet Parade, aus Halifax kommend, möchte ich auch nicht unerwähnt lassen. Heavy Winter schreit in seiner hemdsärmeligen Pop-Rock-Gemütlichkeit förmlich danach, Playlists geschmacksicherer Radiostationen zu veredeln. Im Gegensatz zu vielen Songs dieses Samplers ist dies auch kein exklusiv für Ho! Ho! Ho! Canada aufgenommer Track, vielmehr haben Quiet Parade Anfang des Monats die hörenswerte, überwiegend folkige EP Christmas Through The Fog veröffentlicht. Eine Band möchte ich ebenfalls hervorstreichen. Das ebenfalls aus Halifax stammende Trio Dark for Dark scheint zwar dem Foto auf ihrer Homepage nach zu urteilen, mit sämtlichen Friseuren in Halifax und Umgebung auf Kriegsfuß zu stehen, musikalisch lässt sich beim schwelgerischen Singer-Songwriter-Folk von Unseasonal jedoch kein Haar in der Suppe finden! Auch hier will ich eine dicke Empfehlung aussprechen.

Ich bilde mir eigentlich ein, der kanadischen Musikszene mit großem Interesse zu begegnen. Trotzdem bin ich über die Vielzahl an Bands erstaunt, die Ho! Ho! Ho! Canada in den Weiten des Landes immer wieder aufspürt. Wie sehr würde ich mir wünschen, wenn es zu diesem Projekt auch eine europäisches Pendant gäbe. Doch müssten sich Bands aus Europa sehr ins Zeug legen, denn Ho! Ho! Ho! Canada VIII hat die Latte verdammt hoch gelegt. Das wird jeder bestätigen, der sich diese kostenlose Compilation zu Gemüte führt!

Ho! Ho! Ho! Canada VIII ist am 19.12.2016 als kostenloser Download via The Line of Best Fit erschienen.

SomeVapourTrails

1 thought on “Der klingende Adventskalender 2016: Türchen 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.