Der klingende Adventskalender 2016: Türchen 21

Wir haben uns 2016 mit Coverversionen zu Weihnachtsklassikern zurückgehalten. Weil uns beispielsweise die x-te Version von Jingle Bells meist nicht aus den Socken haut. Das soll aber keineswegs bedeuten, dass nicht auch Neuinterpretationen traditioneller Lieder lohnen. Speziell das Duo Pitch Feather aus Singapur hat ein Händchen dafür. Nun würde man bei der Herkunft weihnachtlicher Klängen wohl nicht unbedingt Singapur am Zettel haben, das Ehepaar Chuan und Alberta hat uns aber bereits in der Vergangenheit immer wieder mit sehr sympathischen Weihnachtsliedern erfreut. Dieses Jahr wagen sie sich an God Rest Ye Merry Gentlemen. Persönlich bin ich kein großer Fan dieses traditionellen englischen Weihnachtslieds. Es zählt aus meiner Sicht zu den abgedroschenen Stücken. Insofern war ich sehr positiv überrascht, was Pitch Feather daraus machen. Sie trimmen God Rest Ye Merry Gentlemen auf stilsicheren Bombast-Pop mit Gothic-Note. Ja, warum denn auch nicht? Tatsächlich finde ich diesen Zugang so erfrischend wie eingängig. Auf diese Weise kann selbst ich mich diesem – von mir nicht eben innig geliebten – Klassiker kaum entziehen. Und ich wette, dass es den werten Lesern nicht anders ergehen wird. Mögen auch die nächsten Weihnachtsfeste noch ähnlich wundervolle Präsente aus Singapur bereithalten!

God Rest Ye Merry Gentlemen ist als kostenloser Download via Soundcloud oder Bandcamp verfügbar.

Link:

Pitch Feather auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.