Schlaglicht 72: Carpet

Entspannten, geradezu sonnigen psychedelischen Rock, der oftmals wie eine an satten Farbe reiche Fotografie aus den guten alten Siebzigern anmutet, hat die Band Carpet auf ihrem neuen Album Secret Box anzubieten. Solch herrlich originärer Sound mag einige Assoziationen bezüglich seines Ursprungs wecken. Zumindest mir käme dabei Augsburg nun wirklich nicht in den Sinn. An dem heimeligen, angespacten, mitunter fusionhaften Album baumelt zumindest nach meinem Begriff das Etikett Kalifornien. Müsste ich den Wesenszustand dieser Klänge mit einem knackigen Slogan beschreiben, dann wäre das Motto „Utopia meets Comfort Zone“ nicht so verkehrt. Nostalgie umweht das Werk, es wirkt wie in einer Zeit entstanden, als die Zukunft noch voller romantischer Verheißungen und Träume war. Ersonnen in einem inspirierten Moment der Muße.

Auch die Band stapelt bei der Beschreibung des eigenen Tuns keinesfalls tief, wie man ihrer Facebook-Info entnehmen kann: „Frank Zappa’s Prinzip des „Anything Anytime Anyplace“ und King Crimson’s Improvisationswut auf der einen Seite, die sphärische Formstrenge der 70er Pink Floyd und beatleske Gesangsmelodien auf der anderen: In diesem Spannungsfeld erschaffen Carpet Songs von epischer Weite, mit anspruchsvollen Songstrukturen und reichhaltigem Instrumentarium.“ Warum auch sollte man sich bei einer solch stimmigen Platte in Tiefstapelei ergehen? Viel von der geschmeidigen Finesse von Secret Box findet sich bereits auf Best Of Hard Times, das einen Vorgeschmack auf das für Anfang Mai angekündigte Album gibt. Der feine Track ist so smart wie groovig, strukturell komplex und stets eingängig. Hier an Prog-Rock zu denken, drängen sich zwangsläufig auf. Und eines kann ich den werten Lesern garantieren. Wem schon bei Best Of Hard Times die Augen fast aus dem Kopf fallen, wird bei Stücken wie Two Reeds oder Shouting Florence endgültig enthusiasmiert sein. Versprochen! Übrigens, weitere Gedankengänge zu diesem famosen Album werde ich an dieser Stelle dann Anfang Mai unternehmen.

Secret Box erscheint am 05.05.2017 auf Elektrohasch.

Link:

Carpet auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.