Schatzkästchen 89: Kacy & Clayton – The Light of Day

2013 hatte ich auf das exzellente kanadische Duo Kacy & Clayton hingewiesen, mich an dem puristischen Folkalbum The Day Is Past & Gone ergötzt. Irgendwie sind mir die Beiden jedoch aus der Wahrnehmung entfleucht. Deshalb war ich dieser Tage umso erstaunter, welchen Weg das Duo mittlerweile eingeschlagen hat. Die neue Single The Light of Day kündigt das im August erscheinende Album The Siren’s Song an. Produziert wurde das Werk von keinem Geringeren als Jeff Tweedy. Und ja, das hört man! The Light of Day zumindest tönt in bester Roots-Rock-Tradition. Eine psychedelische Note und eine charmante Pedal-Steel-Gitarre verleihen dieser pfiffigen Nummer den Charakter eines Klassikers. Nur zu gut kann man sich ausmalen, dass der Song auch zu Zeiten der Hippies für Furore gesorgt hätte. Und wenn man sich das Cover der Platte so besieht, ist dieser Eindruck auch gewünscht.

Wenn es eine Konstante im Schaffen des Duos gibt, die sich seit dem Debüt freilich nicht verändert hat, dann ist dies der Gesang Kacy Andersons, der eine unprätentiöse Süße mit juveniler Fragilität verbindet. Ihr Vortrag braucht den Vergleich mit großen Stimmen nicht scheuen, in diesem Zusammenhang wird nicht zu Unrecht immer wieder eine Sandy Denny genannt. Angesichts dieses feinen Tracks könnte The Siren’s Song den verdienten Durchbruch von Kacy & Clayton bedeuten. Ich würde es dem Duo gönnen und freue mich schon sehr auf das, was der August musikalisch im Köcher hat!

The Siren’s Song erscheint am 18.08.2017 auf New West Records.

Links:

Offizielle Webseite

Kacy & Clayton auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.