Schatzkästchen 93: Is This Really Me – Sun (+Videopremiere)

Photo Credit: Sakari Luhtala

Reinsten Balsam für die Ohren möchte ich den geschätzten Lesern heute anbieten. Der finnischen Formation Is This Really Me ist mit Sun eine fröhliche, beschwingte Folk-Pop-Nummer geglückt. Wer sich die Fleet Foxes voll lichtem Spät-Sixties-Charme vorstellen mag, bekommt eine ungefähre Ahnung von der Schönheit des Songs. Die zarte Magie von Sun stützt sich vor allem auf eine Akustikgitarre, ein heiter klimperndes und erhebenden Harmoniegesang. Der zunächst andächtige Anfang geht bald in hymnische, Wohlgefühl versprühende Rhythmen über. Sun ist ein kleiner Moment der Glückseligkeit, geradezu ein Lichtschimmer, der die Seele streichelt. Panu Artemjeff, Mastermind von Is This Really Me, nennt den Sonnengesang von Franz von Assisi als Inspiration für das Lied. „The sun has been the god for the people during the most of human history. Worshipping the Sun means worshipping the existence of ones‘ mind, the place where everything is valorized. Music, dance and noises of the partying people are old ways to summon the light to our lives. This song was written to this very old purpose. It is a rock bottom riser, a celebration of beauty of life in this lonely planet we occupy.“ fügt er weiter an.

Dieses Loblied auf die Sonne als Leben schenkender Mittelpunkt unserer Existenz ist ein von Religion ungebundener Augenblick warmer Euphorie. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich das vor wenigen Wochen erschienen Album The Iron Door keinesfalls entgehen lassen. Wer hingegen nicht die Katze im Sack kaufen will, darf in den kommenden Tagen gerne nochmals vorbeischauen, wenn ich mich der gesamte Platte ausführlich widme. Bis dahin sollte man sich das Lied samt dem netten Clip, der übrigens hier seine Premiere feiert, noch einige Male anhören. Und dabei auch den einen oder anderen sehnsüchtigen Blick auf den trüben Oktoberhimmel werfen. Wo nur hat sich die Sonne, jene Quelle aller Leichtigkeit, versteckt? Vielleicht und hoffentlich lässt sie sich ja mit diesem wunderbaren Track hervor locken!

The Iron Door ist am 08.09.2017 auf Ice Will Melt Records erschienen.

Link:

Is This Really Me auf Facebook

Is This Really Me auf Instagram

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.