BEAK> – (Merry Xmas) Face The Future

Heute fühle ich mich ein wenig wie der Vertretungslehrer, der für den Klassenlehrer einspringen muss. Denn über diesen Track, so hat die liebe DifferentStars entschieden, muss ich ein paar Worte der Expertise verlieren. Doch welches Fachwissen darf ich bei den Freunden der Indie-Weihnacht voraussetzen? Ist der Name Geoff Barrow beispielsweise geläufig? Ist auch sein Wirken abseits von Portishead bekannt? Kann ich sogar erwarten, dass man die im Sommer veröffentlichte Single Sex Music kennt? Vorsichtshalber erkläre ich lieber alles nochmals. Also Hefte raus, mitschreiben! Geoff Barrow ist eines der Masterminds von Portishead und in dieser Funktion nicht gerade ausgelastet. Seit einigen Jahren schon wird ja an einer neuen Platte getüftelt, das letzte Album Third liegt mittlerweile auch bald 10 Jahre zurück. In der Zwischenzeit hat Barrow mit befreundeten Musiker BEAK> ins Leben gerufen und es immerhin schon auf zwei Alben gebracht. Mit der Nummer Sex Music wurde diesen Sommer schon ein erster Vorgeschmack auf Scheibe Nummer drei vorgestellt. Und Mensch, was ist das für ein prima Track, fraglos einer der besten des Musikjahres 2017! Dieser funky Electro-Krautrock geht so schnell nicht aus dem Ohr. Dass BEAK> 2017 nochmals mit einem weihnachtlichen Track vorstellig werden, hat mich doch einigermaßen überrascht. Doch BEAK> wären nicht BEAK>, wenn es hier kreuzfidel zuginge. Stattdessen ist Merry Xmas (Face The Future) eher in der Kategorie Lo-Fi-Depri-Post-Krautrock-Punk zu verorten. Der Song darf durchaus als beklemmende Farce verstanden werden. Der dazugehörige Clip lässt Donald Trump, Wladimir Putin, Theresa May und Kim Jong-un als quirlige Weihnachtselfen tanzen. Darüberhinaus werden noch Weihnachtsbäume abgefackelt oder eine Weihnachtsbeleuchtung in Penisform präsentiert. Auch die Gesichter der Herren Barrow, Billy Fuller und Will Young wurden auf Elfenkostüme gesetzt, diese toben durch die triste Szenerie eines festlich geschmückten Großraumbüros. In vielerlei Hinsicht ist Merry Xmas (Face The Future) gerade in Verbindung mit dem Video eher als Antithese zu gängigen Weihnachtsklängen zu verstehen. Und angesichts all des Wahnsinns, der sich derzeit weltpolitisch so abspielt, könnte einem die Lust auf Weihnachten auch fast vergehen. Alkohol freilich vermag die schlimmsten Beklemmungen zu lösen. Und wenn man die richtige Dosis erwischt, sieht man vielleicht auch Elfen mit Trump-Gesicht tanzen. Solch Absurdität tut gut. Genau wie dieser Track!

(Merry Xmas) Face The Future ist via Bandcamp erhältlich.

Link:

BEAK> auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.