Nelson Can – On Christmas Night

Heute wollen wir den werten Lesern eine große Pophymne zum Thema Weihnachten präsentieren. Freilich frei von Herzschmerz oder verlogenem Heile-Welt-Getue. Ja, das geht! Das dänische Trio Nelson Can macht es uns vor. Vor fünf Jahren hatte ich die Band schon mal lobend erwähnt, ihr neuer Track On Christmas Night freilich verdient mehr als eine lobende Erwähnung. Die Nummer ist derart stark, dass ich sie nach nur wenigen Hördurchläufen zum Allerbesten zählen würde, was mir in all den Jahren des Bloggens über Weihnachtsklänge ins Ohr gegangen ist. On Christmas Night hebt sich wohltuend von vielen, vielen Lieder zum Thema Weihnacht ab. Da wäre zum einen natürlich die thematische Schwerpunktsetzung. In skandinavischen Gefilden ist Weihnachten geradezu zwangsläufig an die Wintersonnenwende gekoppelt. Wo es (fast) gar nicht richtig Tag wird, spielen das weihnachtliche Meer der Lichter eine noch stärkere Rolle. Der Refrain „Solstice in sight! We don’t have to wait anymore. We will be bathed in light on Christmas night.“ kommt entsprechend frohlockend daher. Percussion und Drums bescheren dem Track einen archaischen Touch, musikalisch könnte man von einer aufgekratzten Version Feistscher Klänge schwärmen. Die getragen-schmalzige Festlichkeit vieler Weihnachtslieder wird hier durch freudvolle Lebendigkeit ersetzt. Die Band selbst erklärt die Motivation hinter dem Song wie folgt: „We wanted to make a Christmas song that combined the Christmas we know from modern day western culture with the old hedonistic celebration of the return of the sun.“

 Weiterlesen

Cold Fins – It’s Christmas Time

 

Retro-Pop mit rotziger Britpop-Attitüde, dazu herzerwärmende Lyrics. Kein Wunder, dass sich die Blogger-Kollegen schon reihenweise in diesen Song verliebt haben. Mit diesem Weihnachtssong laufen wir gerne durchs Schneegestöber oder hängen in unserer Lieblingskneipe ab, um, wie es Christmas Underground so schön beschrieb, dann festzustellen, dass wir uns auf der coolsten Indie-Christmas-Party schlechthin befinden.  Weiterlesen

Hilma Nikolaisen – Merrily Merrily/ Ring Ring (Bring It On)

Merrily, Merrily lässt sich hinter dem Songtitel noch übler Schlager vermuten, so wird der geneigte Hörer nach dem Drücken des Play-Buttons mit feinstem Dream-Pop überrascht. Mit Beach House-esquen Klängen besingt Hilma Nokolaisen den Wunsch nach der Manifestation von glücklichen Wendungen im Leben. Das Fest der Liebe scheint der perfekte Sehnsuchtsort für diese Gefühle, wir können uns sehr gut damit identifizieren. Während die Sängerin von „up the hills“ und „down the hills“ singt, war unser 2017 mehr so eine Achterbahn der Gefühle.

Liebe auf den ersten Blick Ton war die Entdeckung der vor-vorjährigen Weihnachtssingle Ring Ring (Bring It On). Wir wundern uns immer wieder, wie viele wundervolle Christmas Songs von uns unentdeckt bleiben.

Hilma Nikolaisen – Ring Ring (Bring It On)

Link: Facebook

DifferentStars