Ingrid Michaelson – Snowfall EP

Unser diesjähriges Weihnachtsspecial hat bislang nur wenig Lieder aus der Folk-Tradition oder auch dem Great American Songbook beinhaltet. Bei uns mehren sich halt auch die Zweifel, ob die x-te hingeschluderte Version von Jingle Bells oder White Christmas einen echten Mehrwert besitzt. Das soll jedoch nicht bedeuteten, dass wir nicht auch Lieder klassischen Zuschnitts zu schätzen wissen. Die US-Singer-Songwriterin Ingrid Michaelson zeigt mit ihrer Snowfall EP, wie herkömmlichere Weihnachtsklänge auszusehen haben. Die EP stammt eigentlich aus dem Jahr 2011, sie wurde aber dieses Jahr mit erweitertem Tracklisting neu veröffentlicht. Sie mischt weihnachtliche Klassiker wie Have Yourself A Merry Little Christmas mit jahreszeitlich passenden Standards wie Irving Berlins I’ve Got My Love To Keep Me Warm. Dazu gesellen sich noch die Eigenkompositionen Snowfall und When The Leaves sowie Winter Song, ein Duett mit ihrer Kollegin Sara Bareilles. Michaelson ist in den USA ja längst eine fixe Größe. Allmusic etwa attestiert ihr „piano-fueled songwriting, witty wordplay, and slight vocal vibrato“ und hält sie für prädestiniert, die Tradition weiblicher Singer-Songwriter ins 21. Jahrhundert zu überführen. Michaelson genießt auch meine Wertschätzung, der Charme der EP ist nicht von der Hand zu weisen. Sie ist stimmungsvoll bis introspektiv, dabei jedoch nie gefühlsduselig oder larmoyant. Die Highlights sind schnell ausgemacht. Natürlich Winter Song, das seit seiner Entstehung vor 9 Jahren schon durch TV-Werbung und diverse Fernsehserien geistert.  Weiterlesen

Weihnachtsfilmfestival 2017

Bereits 2016 haben wir voll Freude auf das Weihnachtsfilmfestival hingewiesen, das in seiner ersten Ausgabe gleich die humorvolle, faszinierende Doku Jingle Bell Rocks! gezeigt hat. Der Besuch des Festivals entpuppte sich als hochgradig unterhaltsamer Abend in angenehmsten Ambiente. Mit Freude stellen wir fest, dass sich das Weihnachtsfilmfestival nun anschickt, zur liebenswerten Tradition zu werden. Wer also dieser Tage dem Berliner Weihnachtsstress entfliehen möchte, sollte unbedingt nach Kreuzkölln kommen und sich das auch 2017 abwechslungsreiche Programm im Moviemento zu Gemüte führen. Es dürfte sich für alle Geschmäcker die passende weihnachtliche Attitüde finden lassen. Ob handverlesene Kurzfilmreihen, eine italienische Groteske, Indie-Splatter aus Norwegen oder eine schrille Fantasy-Komödie aus Japan, alle eint der ungewöhnliche Zugang zum Thema Weihnacht.  Weiterlesen