Ally Dickaty – Don’t Let Go

Nie verzweifeln, sich nie gehen lassen, weil sich immer jemand findet, dem man am Herzen liegt. Das ist die Botschaft des Songs Don’t Let Go, den Ally Dickaty, seines Zeichens Frontmann der Formation The Virginmarys, dieses Jahr als Benefizprojekt an den Start bringt. Dickaty hat es sich in den Kopf gesetzt, Geld für die Organisation Cold Nights zu sammeln. Diese kümmert sich um Obdachlose in Manchester. Damit nicht genug, das Lied soll generell ein Bewusstsein für Obdachlosigkeit schaffen. Das scheint auch bitter nötig, denn Obdachlose werden in der gegenwärtigen Leistungsgesellschaft gern als Mahnung dafür genommen, wie man endet, wenn man nicht über die Kraft und Disziplin verfügt, ein nützlicher Teil des Systems zu sein. Wer außer Tritt gerät und den Halt verliert, wird dieser Tage sogar vor den Karren der Populisten gespannt, die ihr Herz für Obdachlose vor allem dann entdecken, wenn sie Penner und Geflüchtete gegeneinander ausspielen können. Als jemand, der einige Jahre ehrenamtlich in der Obdachlosenhilfe aktiv war, habe ich viele Geschichten gehört, ist mir jegliche Aussteigerromantik fremd. Obdachlosigkeit ist kein Damoklesschwert, das mit ein bisschen Pech jeden treffen kann. Obdachlosigkeit steht am Ende einer Kette des Scheiterns. Sie ist oft das Resultat einer Abhängigkeit von Alkohol oder Drogen. Früher oder später gehen dadurch sämtliche sozialen Bindungen verloren. Oder umgekehrt. Auch der Bruch einer Ehe oder der Verlust von Arbeit kann ein unkontrolliertes Suchtverhalten bedingen, das letztlich auf die Straße oder in überfüllte Heime für Obdachlose führt. Und deshalb ist Obdachlosigkeit auch nicht mit ein paar netten Worten oder ein paar milden Gaben aus der Welt zu schaffen. Obdachlosigkeit wird überwunden, wenn sich Menschen finden, die sich aufrichtig und intensiv um die am Leben verzweifelnden Menschen kümmern. Die Songzeilen „It’s Christmas time and I’ll be there/ If you walk the line through a nightmare/ Well don’t lay low/ Cause like a shadow on the ground/ I will follow you around“ bieten genau diese Hilfe an, machen Don’t Let Go zu mehr als einem nur gut gemeinten Song. Ally Dickaty ist eine feine Gitarrenballade gelungen, die ihr Charity-Anliegen sehr ernst nimmt. Und so ist es auch kein Zufall, dass der kostenlose Track – verbunden mit der Bitte um eine Spende – bereits mehrere tausend Pfund einsammeln konnte. So – und nicht anders – sieht der wahre Geist von Weihnacht aus!

Den Download von Don’t Let Go gibt es hier. Eine Spende zugunsten von Cold Nights kann hier getätigt werden.

Links:

Facebook-Seite von Ally Dickaty

The Virginmarys auf Facebook

Cold Nights auf Facebook

SomeVapourTrails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.